in

Pierre Piccarde – Give Me A Nite

Pierre Piccarde ist wieder auf dem Musikradar zu finden. Sein neuer Song “Give Me A Nite” ist seit einigen Tagen im Handel und gestern erschien auch sein neues Musikvideo. Wir durften dem sympathischen Musiker einige Fragen stellen.

KULT: Du gibst jetzt quasi dein Comeback. So richtig weg vom Fenster warst du jedoch nie. Was hast du so in den letzten beiden Jahren getrieben?

Pierre Piccarde: Nach Signification habe ich mir eine kleine Pause erlaubt um dann mit neuen Kräften ans Werke zugehen. Ich habe einige neue Songs geschrieben und war damit beschäftigt etwas neueres und frischeres auf die Bühne zu bringen. Ein Prozess der mit verschiedenen Musiker und der eigenen Band stattgefunden hat. Heutzutage nennt man dies, so glaube ich, eine Weiterbildung

KULT: “Give me a nite” hat, verglichen mit deinem letzten Album “Signification” einen anderen Groove. Wie beschreibst du deinen neuen Sound?

Pierre Piccarde: In einem Wort. Pop. Ich habe mich nicht selbst verloren oder neu erfunden und probiert den Erfolg mit einem Track zu suchen. Es war eher die Optimierung aus dem Sound und Groove für meine Stimme. “Give Me A Nite” ist musikalisch und textlich eine Widmung an meinen zweitbesten Freund (Die Nacht). Und in der Nacht wird (meistens) gefeiert und getanzt. Einem guten Freund schenkt man ja schliesslich nur etwas, dass er brauchen oder nutzen kann oder?

KULT: Was kannst du uns über deine kommende EP erzählen? Wann wird diese erscheinen?

Pierre Piccarde: Auf die neue EP freue ich mich sehr. Sie wird in diesem Herbst erscheinen und auch physisch erhältlich sein. Auf die Single-Auskopplung “Give Me A Nite” werden weitere 4 Songs folgen und so das Mini-Album vervollständigen.

KULT: Wie hast du den Videodreh zu “Give Me A Nite” erlebt?

Pierre Piccarde: Der Videodreh war eine totale neue Erfahrung für mich! Es waren 4 sehr aufregende, spannende und lustige Drehtage. Ich möchte es an dieser Stelle nicht missen und die Möglichkeit nutzen allen Beteiligten von ganzem Herzen danken. Speziell dem Regisseur Ronny Misteli, der aus meiner Sicht eine sehr gute Arbeit geleistet hat. Schön sind die Parallelen zu einem Live Konzert, wenn ich den Vergleich hier anbringen darf. Du kannst planen und noch so gut vorbereitet sein, anders kommt es jedoch immer.

KULT: Wo können wir dich in nächster Zeit live erleben?

Pierre Piccarde: Am Freitag, 29. August 2014 singe ich am Klosterbergfest in Basel und später folgt mein persönliches Highlight für das Ende der Sommertour, nämlich das Hafenfest, ebenfalls in Basel, am Freitag 12. September 2014 um 20:30 mit der ganzen Band.

Mehr über Pierre Piccarde findet ihr hier:
http://www.pierrepiccarde.com/
www.facebook.com/pierrepiccarde

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Autor: Dominik Hug

Mitdreissiger. Basler. Auch im Erfolg stets unzufriedener FCB-Fan. Filmkritiker. Leidenschaftlicher Blogger. Strassensportler. Apple User. Hat eine Schwäche für gute Düfte. Liest eBooks. Hört gerne Rockmusik. Fährt einen Kleinstwagen. Geht gerne im Ausland shoppen. Herzkalifornier. Hund vor Katze. Hat immer eine Sonnebrille dabei. Gelegentlicher XBox-Zocker. Hat 2016 überlebt.

Facebook Profil

EIN MÄCHTIGES EI GELEGT

die besten 5 am wochenende