in

Halb voll oder halb leer?

Wenn man mit Rainer Kuhn ein Business-Meeting hat, bestellt er jetzt ja gerne eine warme Schoggi. Damit will er signalisieren “Dich Würstchen ertrage ich auch nüchtern und am hellichten Tag noch obendrauf”. Doch heute bekam Rainer für einmal eine warme Schoggi serviert die, oh Schreck, bloss halb leer war. Mit leicht hämischer Anmache überzogen sagte ich: “Schau mal Rainisto (ich nenn in immer Rainisto, wenn wir gut drauf sind, Rainisto ist eine Mischung aus Rainer und Meh-Fisto, sie wissen schon, Meh-Fisto die hinterhältige Queen of the Darkroom – aber ist ja jetzt nicht wirklich von Bedeutung), da hat dir so eine Ammoniak-Birne deine wohlverdiente warme Schoggi nur halb leer eingeschenkt. Ich krakelte mich voller Schadenfreude in einen Hustenanfall rein und wischte mir die Krampftränen aus der Visage. Rainer bestrafte mich mit Nicht-Beachtung und schlürfte die obere Hälfte Schlagrahm einfach mit einem kurzen Schnalzgeräusch (Es hängt mir jetzt noch wie ein Tinitus in der Ohrwurzel) weg. Tuts und blökt: “Die Schoggi ist imfall nicht halb leer, sondern halb voll – mit Rahm. Ich liebe Rahm.” Jaja, schon gütchen, Rainisto, bist ja voll der Mathematiker heute.

Goldene Regel bei Business-Meetings mit Rainer Kuhn: Er hat immer recht. Wenn man diese Regel beachtet, bezahlt er ohne mit der ungezuckten Wimper zu zupfen die Rechnung. So auch diesmal.

Fazit zur Themenaufteilung bei einem durchschnittlichen Business-Meeting mit Rainer Kuhn: 23 % – Gegenseitiges Schulterklopfen, welches dann schnell in Kraulbewegungen in Richtung Ei und Glied übergeht. 54 % – Durchdenken von möglichen sexuellen Ausschweifungen bei denen die Lebenspartnerinnen mit viel Unterstützung von Sekundenkleber noch ein Auge zudrücken könnten. 18 % – Neue Projekte beiderseits, was meistens in einer verbalen Masturbation den Höhepunkt erreicht. Und die letzten 5 % reden wir dann tatsächlich über das Produkt KULT.CH, welches dann von uns immer ausgiebig gelobt wird, weil wir ja beide schon ewig lange dabei sind und das Lob fürs Blatt dann wiederwillig aber aufrichtig auf unsere genialen Persönlichkeiten zurückführen und uns darauf meistens mit gegenseitigem Einverständnis in den Sonnenuntergang reinhandjobben als gäbe es kein Morgen mehr und wir irgendwann nur noch blöd und halbleer in der Gegend rumstehen. Oder wäre das jetzt halb voll? Ach rutscht uns doch die vorgefallene Bandscheibe durab und leckt uns am Tschööpli.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Autor: Midi Gottet

Midi Gottet ist 47 und war in diesem Leben schon Vegetarier, Alkoholiker, ein militanter Nichtraucher, Zauberkünstler in Vegas, Handmodel in Paris, Velokurier in Manhatten, Vater, Sohn und Heiliger Geist, vor Gericht wegen Verletzung religiöser Gefühle, im Knast, Sozialfall, die linke Hand von Rainer Kuhn, Stand-up Comedian, Präzisions-Schauspieler, Eden-TV-Moderator, Kolumnist, Autor, Poet, ein Singing Pinguin, ein schwules Murmeltier, Dr. Fleischmann, der DRS3-Rajiv, die Thomy-Senftube, der Schöpfer von "Handirr im Poulet speutzt", Ehemann, glücklich geschieden, eine Sportskanone, ein wenig impotent, ein Electric-Boogie-Tänzer, labil, ein Triebtäter, ein Erdengel, ein Schutzengel, ein Fussfetischist, ein Muttersöhnchen, ein Coop-Supercard-dabei-Haber, Götti, Onkel, Tante, das "Ich bin das ich bin", ein Orgasmusvortäuscher, betrieben, hoch verschuldet, tief verletzt, stinkreich, ein bornierter Snob, abgefuckt, demütig, reumütig, übermütig, übermüdet, klinisch tot, wieder wie neu, ein Drittel des Trio Eden, die Hälfte von Gottet & Landolt und ein Ganzes von Midi Gottet und somit die Summe seiner Höheren Selbste.

Danke für ihre Aufmerksamkeit.
(Wenn sie sich die Zeit genommen haben, diese Bio bis hierher zu lesen, haben sie kein Leben)

Facebook Profil

Ein Mittagessen mit Nici Faerber

die besten 3 in bern