in

DIE BESTEN 4 IN BERN

PATRICK PODAGE & KRONZEUGE @ Kapitel (27.02.)

Willst auch du Zeuge sein? Die neue Kapitel Serie KRONZEUGE bringt die Internationalen Top DJs und Live Acts zu uns nach Bern. Normalerweise spielen die Kronzeuge-Surprise Artists in grossen Clubs und an Festivals. Doch hier kannst Du Zeuge werden, wie Dein lieblings DJ in einem intimen Rahmen & unter Freunden ihr Bestes geben. Alles was Du machen musst, ist Ausschau nach dem Feuerzeug, welches Dir den Eintritt garantiert, zu halten. Nebst diesem Act, den ich persönlich vergöttere, spielt auch Patrick Podage. Ein Berner Produkt der sich in den letzten Jahren international durch viele Releases einen Namen gemacht hat. Es lohnt sich also doppelt ins Kapitel zu gehen!

https://soundcloud.com/introducing-minimax/patrick-podage-mix-for-immxii

MAGIC MOUNTAIN HIGH live @ Dachstock (27.02)

Magic Mountain High ist die Formation aus Move D und dem Duo Juju & Jordash. Ihr Konzept ist die Improvisation. Dazu schleppen sie ein fast komplettes analoges Soundstudio auf die Bühne. Der Techrider liest sich wie eine Weihnachtswunschliste eines Sound-Nerds. TR-909, SH-101 oder Korg Poly-800II stehen da beispielsweise drauf. Es ist uns Bernern eine Ehre diesen Act bei uns willkommen zu heissen – sind es doch alle sehr gefragte DJs respektive Live-Acts. Als Magic Mountain High (MMH) treten sie daher nur an ausgewählten Wochenenden zusammen auf. Schön das neben dem Fabric London, Rex Club Paris oder Dekmantel Amsterdam sich der Dachstock in den Event Kalender von MMH einreihen lässt.

KELLERKIND @ Rondel (28.02.)

Über 18 Jahre ist es her als Marco und ich mit einem nicht so qualitativ hochstehenden Mixer und zwei aus dem Lehrlingslohn mühsam ersparten MKs in einem kleinen siffigen Proberaum stundenlang die Kunst des DJings erlernt haben. Marco hat dann ein paar Jahre später angefangen selbst Musik zu produzieren. Seine Leidenschaft zur Musik, der Wille neues zu erlernen und sein Interesse am ganzen akkustischen, haben ihm dann seine ersten Releases ermöglicht. Nun gehört er zu einem wichtigen und festen Bestandteil der Stil vor Talent Crew. Trotz unzähligen Gigs im In- und Ausland findet Marco immer wieder Zeit neue tolle Musik zu produzieren und zu releasen. Neulich erzählte mir ein Zürcher ” Ich war im Hive und Kellerkind spielte, er sei ja so sympathisch und mache richtig Party und gehe voll mit den Leuten ab….” Musste dann schon schmunzeln als ich Marco die Story erzählte von der Solothurner Partykanone die auch in Zürich geliebt wird. So ist er halt der Marco, einfach “e geile Siech”! Ah ja, da spielen noch Format B, Anthik und Basskontrolle – ebenfalls geile Acts aber Marco bleibt halt Marco…. Ahhh und man munkelt Rondel’s Geschäftsführer Oli feiert noch seinen 20igsten (wohl zum xten Mal). Happy birthday Oli!

BAREM @ Playground (01.03.)

Ein paar Wochen zuvor schrieb ich von meinem doch noch anstrengenden Zürich Wochenende. Barem spielte damals an der Sunday Breakfast. Er überzeugte mich auf der ganzen Linie – technoider und doch grooviger Sound der die Meute verzauberte. Mauricio von MINUS mischt seit Jahren oben mit und blieb stets der sympathische Argentinier wie ich ihn vor ein paar Jahren in Bern kennenlernen durfte. Schon wieder ein Event in Bern in einem kleinen Club mit einem riesen Headliner. Beim Event im Playground handelt es sich übrigens um eine Matinée Party die Sonntags um 5 in der früh losgeht. Mir ist es eine grosse Ehre an diesem Morgen mit ihm den DJ Booth teilen zu dürfen. Ich empfehle übrigens jedem sein Boiler Room Set in Buenos Aires anzuschauen.

Wie ihr seht, gibt es von Freitag bis Sonntag leider keinen Grund zu Hause zu bleiben.

Boris

boriswhy.com

Gefällt dir dieser Beitrag?

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Autor: best of wochenende

Unser Zürcher Erzbischof:

Alex Flach betreut die Medienarbeit diverser führender Clubs in der deutschen Schweiz, darunter führende Locations wie das Hive (Zürich), der Nordstern (Basel), das Rok (Luzern), die Zukunft (Zürich) oder der Hinterhof (Basel). Zudem schreibt er im Tages Anzeiger eine wöchentliche Nightlife-Kolumne, ist wöchentlich Studiogast in der Sendung Friday Night von Jonas Wirz auf Radio 24, ist Chefredaktor der Drinks Schweiz, des offiziellen Organs der Schweizer Barkeeper Union, betreut seit Anbeginn die Kommunikation des tonhalleLATE-Projekts der Tonhalle-Gesellschaft Zürich und bildet neuerdings, und zusammen mit Marc Blickenstorfer, Zürich Tourismus-Exponenten in Sachen Nachtleben aus.

Unser Basler Perlentaucher:

Jannik Roth managt Artisten, veranstaltet Events und spielt darüber hinaus als Liebkind auch noch Platten und das alles und allermeistens in Basel. Tipps von einem der die Nächte am Rheinknie kennt wie kaum ein Zweiter.

Unser Berner Botschafter:

Boris, music addict, DJ seit beinahe 20 Jahren und trotz der Ü30 immer noch sehr aktiv im Nachtleben ist in Bern besser bekannt als Boris WHY oder WENOTME. Als Resident von audiotheque kennt Boris die Berner Szene nicht bloss, er hat sie in den letzten Jahren auch mitgeprägt. Unser Bundeshauskorrespondent wird Dir wöchentlich neue musikalische Leckerbissen in der schönen Hauptstadt empfehlen – manchmal bereits bekannnte aber hochqualitative, manchmal noch nicht sehr famous aber genau so talentierte Acts, die Du Dir unbedingt anhören solltest.
boriswhy.com

Dick ist doof (Teil 3)

Dick ist doof (Teil 4)