in

die besten 3 in basel

Freitag: Masda, Eli Verveine @ Hinterhof Bar

DJ Masda ist einer der Koryphäen der japanischen Club-Szene. In fast schon Zen-Mentalität übt er seine Passion des Discjokeys aus und verzaubert damit auch über seine Landesgrenzen hinaus seine Zuhörer.

 

Freitag: Alma Negra @ Kaschemme

It’s tropical. Das Alma Negra Trio taucht unablässig Vinyl-Perlen in der wärmeren Zone der Musik: Afro- und Tropicalbeats.

 

Samstag: Recondite, Adriatique @ Nordstern

Recondite ist neben Rodhad Dystopians zweites Aushängeschild. Mit Releases auf Innervisions oder seiner Residence an der Enter Party von Richie Hawtin gewann Recondite in Windeseile internationales Ansehen und vermochte auch Qualitativ den Anforderung bestehen. Ende 2014 wählten die User von Resident Advisor (RA) Recondite zum besten Live-Act der Szene.

 

 

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Autor: best of wochenende

Unser Zürcher Erzbischof:

Alex Flach betreut die Medienarbeit diverser führender Clubs in der deutschen Schweiz, darunter führende Locations wie das Hive (Zürich), der Nordstern (Basel), das Rok (Luzern), die Zukunft (Zürich) oder der Hinterhof (Basel). Zudem schreibt er im Tages Anzeiger eine wöchentliche Nightlife-Kolumne, ist wöchentlich Studiogast in der Sendung Friday Night von Jonas Wirz auf Radio 24, ist Chefredaktor der Drinks Schweiz, des offiziellen Organs der Schweizer Barkeeper Union, betreut seit Anbeginn die Kommunikation des tonhalleLATE-Projekts der Tonhalle-Gesellschaft Zürich und bildet neuerdings, und zusammen mit Marc Blickenstorfer, Zürich Tourismus-Exponenten in Sachen Nachtleben aus.

Unser Basler Perlentaucher:

Jannik Roth managt Artisten, veranstaltet Events und spielt darüber hinaus als Liebkind auch noch Platten und das alles und allermeistens in Basel. Tipps von einem der die Nächte am Rheinknie kennt wie kaum ein Zweiter.

Unser Berner Botschafter:

Boris, music addict, DJ seit beinahe 20 Jahren und trotz der Ü30 immer noch sehr aktiv im Nachtleben ist in Bern besser bekannt als Boris WHY oder WENOTME. Als Resident von audiotheque kennt Boris die Berner Szene nicht bloss, er hat sie in den letzten Jahren auch mitgeprägt. Unser Bundeshauskorrespondent wird Dir wöchentlich neue musikalische Leckerbissen in der schönen Hauptstadt empfehlen – manchmal bereits bekannnte aber hochqualitative, manchmal noch nicht sehr famous aber genau so talentierte Acts, die Du Dir unbedingt anhören solltest.
boriswhy.com

BEST OF BERNWOCHENENDE

Wie man 20x nicht „FICKEN“ sagen muss, weil man nicht kann, auch wenn man es möchte