in

DIE BESTEN 4 IN BERN

OLIVER KOLETZKI UND NIKO SCHWIND @ RONDEL (02.04.)

Koletzki & Schwind machen gemeinsame Sache. Wie es zu diesem K&S-Projekt gekommen ist, verrät Koletzki gleich selbst: “Wir hatten Anfang des Jahres Lust, mal wieder gemeinsam ins Studio zu gehen und zusammen ein paar Tracks zu produzieren. Ende des Sommers hatten wir schon neun Stücke fertig, die alle ein bisschen mehr techy, tooliger und ‘into to your face‘ sind, als von uns gewohnt. Daraufhin haben wir gleich begonnen einen Live-Act daraus zu entwickeln.”
Im kommenden Frühjahr werden die ersten Tracks veröffentlicht, Anfang des Jahres gibt es die ersten Auftritte. Koletzki: “Wir starten auf Bali mit anschließender Australien-Tour. Danach werden viele Gigs in Deutschland und Europa folgen.” Das Setup für die Gigs sieht wie folgt aus: “Niko führt mit Ableton, APC40 und Launchpad durch das Arrangement. Ich spiele auf zwei Keyboards die Harmonien und Melodien mit dem Sylenth, Massive, Kontakt, Diva oder MicroKorg. Gemeinsam steuern wir noch Effekte wie die Pioneer Remixstation 1000 und das Keinedelay. Kellerkind aus dem gleichen Hause darf bei diesem Lineup natürlich nicht fehlen und der Gastgeber Oli aka Basskontrolle rundet die Liste der Musikanten ab.

WE LOVE TECHNO @ GROSSE HALLE (02.04.)

Anfang April startet WE LOVE TECHNO the festival erneut in der grossen Halle durch! Die grosse Halle – ein Stück Geschichte, Stolz der Hauptstadt und Herzstück Berner Feierkultur. Die legendäre Location öffnet ihre Tore und verwandelt sich eine Nacht lang in einen gewaltigen Technotempel. Zwischen Gründonnerstag und Karfreitag vereinigt sich das Feinste, was die Szene zu bieten hat, zu ein paar Stunden Unendlichkeit mit folgenden Acts: Dave Clarke, Felix Kröcher, GAISER Live und Klaudia Gawlas. Mit ihnen sind namhafte Labels wie etwa M-NUS, Mayday, Nature One oder ENTER vertreten. Wiedermal ein richtiger RAVE – I like!

ANIMAL TRAINER @ KAPITEL (02.04.)

Animal Trainer sind mal wieder in der Stadt & ich finde es toll kommen sie ins kleine Kapitel. Schon zu Formbars-Zeiten waren Samy & Adi regelmässig zu Gast in Bern. Doch die Tiertrainer haben in den letzten Jahren mit saustarken Realeses auf Stil vor Talent, Katermukke oder natürlich auf ihrem eignen Label Hive Audio derart viel Löwengebrüll veranstaltet, dass ihre Reisen nun häufig in die weite Clubwelt Europas führen. Bringt ihnen reichlich Shots ans DJ Pult, sie werden zwar immer ablehnen aber dann trotzdem trinken, big up!

JOHN TEJADA @ KAPITEL (04.04.)

John Tejada wird sein neues Album “Signs under Test” live performen. Er ist einer der großen Einzelgänger der elektronischen Tanzmusik. In seiner sechzehn Alben und zahllose Maxis umfassenden Discografie hat er eine leicht melancholische Indiepop-Sensibilität mit dem Drive von Techno und House verschmolzen. Mit seinem enormen Synthesizer- und Effektgerätepark hat er der Clubmusik ungekannte klangliche Schattierungen und emotionale Nuancen abgerungen. Kurz, der Spassfaktor in seiner Musik ist riesig! Und um das geht‘s Sinneswandel seit nun mehr als 18 Jahren…den Spass! Tejada findet man sonst nur in den angesagtesten Clubs, wie dem Fabric in London, dem Complex in Los Angeles oder auf der aktuellen Europatour im Tresor in Berlin. Im Kapitel wird er in einem eher selten intimen Rahmen spielen. Der Meister ganz nah und auf jeden Fall für alle, die die elektronische Musik lieben ein unverzichtbarer Meilenstein. Adriano Mirabile und Mike Machine, die Sinneswandel eigenen Acts, werden mit ihren schweisstreibenden und verträumten Sets diese Nacht perfekt ergänzen.

https://soundcloud.com/kompakt/y-0-why

Mein Tipp zu Ostern – Am Sonntag nach dem Clubbing die Eier verstecken und dann wieder suchen gehen sobald ihr aufwacht…

Boris

boriswhy.com

Gefällt dir dieser Beitrag?

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Autor: best of wochenende

Unser Zürcher Erzbischof:

Alex Flach betreut die Medienarbeit diverser führender Clubs in der deutschen Schweiz, darunter führende Locations wie das Hive (Zürich), der Nordstern (Basel), das Rok (Luzern), die Zukunft (Zürich) oder der Hinterhof (Basel). Zudem schreibt er im Tages Anzeiger eine wöchentliche Nightlife-Kolumne, ist wöchentlich Studiogast in der Sendung Friday Night von Jonas Wirz auf Radio 24, ist Chefredaktor der Drinks Schweiz, des offiziellen Organs der Schweizer Barkeeper Union, betreut seit Anbeginn die Kommunikation des tonhalleLATE-Projekts der Tonhalle-Gesellschaft Zürich und bildet neuerdings, und zusammen mit Marc Blickenstorfer, Zürich Tourismus-Exponenten in Sachen Nachtleben aus.

Unser Basler Perlentaucher:

Jannik Roth managt Artisten, veranstaltet Events und spielt darüber hinaus als Liebkind auch noch Platten und das alles und allermeistens in Basel. Tipps von einem der die Nächte am Rheinknie kennt wie kaum ein Zweiter.

Unser Berner Botschafter:

Boris, music addict, DJ seit beinahe 20 Jahren und trotz der Ü30 immer noch sehr aktiv im Nachtleben ist in Bern besser bekannt als Boris WHY oder WENOTME. Als Resident von audiotheque kennt Boris die Berner Szene nicht bloss, er hat sie in den letzten Jahren auch mitgeprägt. Unser Bundeshauskorrespondent wird Dir wöchentlich neue musikalische Leckerbissen in der schönen Hauptstadt empfehlen – manchmal bereits bekannnte aber hochqualitative, manchmal noch nicht sehr famous aber genau so talentierte Acts, die Du Dir unbedingt anhören solltest.
boriswhy.com

die besten 5 für basler ostern

5 Gründe, weshalb einer das hier auf die Strasse schrieb