in

DIE BESTEN 3 IN BERN

Am Sonntag bin ich seit längerer Zeit wiedermal nach Zürich gepilgert. Leider ist die sympathische und lockige DJ Heidi dann nicht im Café Gold aufgetreten – abgelaufener Pass hiess es – so wie ich Heidi jedoch kenne war wohl eher ein zu wilder Samstag der Grund für ihr Nichterscheinen. Die Musik war aber trotzdem toll und ich hatte eine tolle Nacht mit den Zürchern und alten Freunden! Hier meine Perlen in Bern für das kommende Wochenende:

KRONZEUGE @ Kapitel (29.05.)

Willst auch du Zeuge sein? Die neue Kapitel Serie KRONZEUGE bringt die Internationalen Top DJs und Live Acts zu uns nach Bern. Normalerweise spielen die Kronzeuge-Surprise Artists in grossen Clubs und Festivals. Doch hier kannst Du Zeuge werden, wie Dein lieblings DJ in einem intimen Rahmen & unter Freunden ihre bestes geben. Achte Dich auf die Kronzeuge-Feuerzeuge im Kapitel. Mit einem dieser begehrten Stücke ist dein Einlass gegen einen bescheidenen Eintritt garantiert. Nebst dem Kronzeugen wird Frango von Sirion Records für musikalisches Wohl sorgen.

SUPER FLU @ Rondel (30.05.)

Das durchgeknallte DJ-Duo Super Flu scheint synapsenmässig in einer anderen Galaxie zu spielen. Anders lassen sich musikalische Sidekicks wie „Opa Herbert“ und „knusprig gebackene Bassdrums“ in ihren Songs nicht erklären. Völlig außer Kontrolle gerät der Wahnsinn allerdings, wenn Super Flu hinter dem Mixer eskaliert und irrwitzigen Tech- und Deep-House ungebremst aufs Publikum loslässt. Verspielte Basslines, meterdicke Synthiewände und abgefahrene Klangcollagen lockern sämtliche Schrauben in Beinen und Birne. Garniert wird das Ganze mit erfrischender Selbstironie und einem Feuerwerk fürs Trommelfell. Wer schon beim letzten Super Flu Gastspiel im Rondel dabei war, weiss was ihn erwartet! Und das ist viel. Verdammt viel. Supportet (ist hier schon fast der falsche Ausdruck) werden sie von den Abflug Berlin Residents Kellerkind, Anthik und Basskontrolle.

BJÖRN STÖRIG @ Retro Bar (30.05.)

Die Jungs von Tapetenwechsel hatten bereits mehrmals das Vergnügen mit Björn, und ja, dieser talentierte Junge aus Braunschweig schein denen so richtig ans Herz gewachsen zu sein. Sein Faible für gute Musik sorgt Mal für Mal dafür, dass die Bude brennt. Für den Event “en Familie” wurde bewusst eine kleinere Location gewählt um das familiäre Gefühl so richtig zu spüren. Frühes erscheinen würde ich daher wärmstes empfehlen da der Club sicherlich schnell voll sein wird. Neben Björn werden gleich alles Tapetenwechsel Residents als kollektiv auftreten.

Euer Boris

Boris WHY

Gefällt dir dieser Beitrag?

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Autor: best of wochenende

Unser Zürcher Erzbischof:

Alex Flach betreut die Medienarbeit diverser führender Clubs in der deutschen Schweiz, darunter führende Locations wie das Hive (Zürich), der Nordstern (Basel), das Rok (Luzern), die Zukunft (Zürich) oder der Hinterhof (Basel). Zudem schreibt er im Tages Anzeiger eine wöchentliche Nightlife-Kolumne, ist wöchentlich Studiogast in der Sendung Friday Night von Jonas Wirz auf Radio 24, ist Chefredaktor der Drinks Schweiz, des offiziellen Organs der Schweizer Barkeeper Union, betreut seit Anbeginn die Kommunikation des tonhalleLATE-Projekts der Tonhalle-Gesellschaft Zürich und bildet neuerdings, und zusammen mit Marc Blickenstorfer, Zürich Tourismus-Exponenten in Sachen Nachtleben aus.

Unser Basler Perlentaucher:

Jannik Roth managt Artisten, veranstaltet Events und spielt darüber hinaus als Liebkind auch noch Platten und das alles und allermeistens in Basel. Tipps von einem der die Nächte am Rheinknie kennt wie kaum ein Zweiter.

Unser Berner Botschafter:

Boris, music addict, DJ seit beinahe 20 Jahren und trotz der Ü30 immer noch sehr aktiv im Nachtleben ist in Bern besser bekannt als Boris WHY oder WENOTME. Als Resident von audiotheque kennt Boris die Berner Szene nicht bloss, er hat sie in den letzten Jahren auch mitgeprägt. Unser Bundeshauskorrespondent wird Dir wöchentlich neue musikalische Leckerbissen in der schönen Hauptstadt empfehlen – manchmal bereits bekannnte aber hochqualitative, manchmal noch nicht sehr famous aber genau so talentierte Acts, die Du Dir unbedingt anhören solltest.
boriswhy.com

Tipps zur Aufrechterhaltung einer harmonischen Beziehung

Tsch-Tsch mal Pi! Die mit viel Napalm zubereitete Top5 der heissesten Grill-Pics im netten Sommernetz