in

Wohin gehst Du?

Wohin gehst du? Wenn die Strasse, in der Du wohnst, zerbomt ist? Wenn die Nachbarn schon weg sind, oder tot, und die Stadt ein Trümmerfeld? Wohin gehst Du? Wenn Soldaten Haus für Haus abklappern und Deine Kinder schreien? Wofür reicht die Zeit dann noch? Zum Koffer packen? Was nimmst Du mit? Was kannst Du tragen? Wofür reicht das Geld, das Du in deiner Tasche hast? Ein paar Brote vielleicht? Wie weit kommst Du mit dem Benzin in Deinem Auto? Mit all den Strassensperren? In welche Richtung brichst Du auf? Und wann? Was machst Du, wenn das letzte Brot gegessen ist und Deine Familie Hunger hat? Was erzählst Du ihnen, wenn sie fragen, wie es weitergeht? Wo werdet ihr schlafen, wenn ihr überhaupt schlafen könnt? Wohin gehst Du? Wenn der Krieg nicht mehr nur im Fernsehen stattfindet, sondern davor? Wenn es keine Rolle mehr spielt, was Du in Deinem Leben bisher gemacht hast, sondern nur noch, ob Du genug Kraft hast, am nächsten Morgen wieder aufzustehen, um Essen für Deine Familie zu suchen? Wo suchst Du? Wenn die Lebensmittelgeschäfte nur noch eine Erinnerung sind? Wohin gehst du? Wenn die Strasse, in der Du wohnst, zerbomt ist? Wenn die Nachbarn schon weg sind, oder tot, und die Stadt ein Trümmerfeld? Wenn Soldaten Haus für Haus abklappern und Deine Kinder schreien? Wohin gehst Du?

Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Loading…

0
Rainer Kuhn

Autor: Rainer Kuhn

Rainer Kuhn (*1961) hat das ganze Ding hier gegründet, aufgepäppelt, fünf Mal neu erfunden, vorher Werber, noch vorher Betriebsökonomie studiert, noch vorher Tennislehrer gewesen. Dazwischen immer mal wieder ein Kind gemacht. Wollte eigentlich mal Pferdekutscher im Fex-Tal werden, später dann Pfarrer. Im Herzen ein Landbub, im Kopf dauernd unterwegs. Schreibt drum. Hat ein paar Gitarren und ein paar Amps in der Garage stehen. Macht Musik, wenn er Zeit hat. Hat er aber selten. Blues und Folk wärs. Steht nicht gern früh auf. Füllt trotzdem die Kult-Verteilboxen jeden Monat mehrmals eigenhändig auf. Fährt Harley im Sommer. Leider mit Helm. Mag Mainstream-Medien nicht. Mangels Alternativen halt Pirat geworden. Aber das ist manchmal auch streng.

Facebook Profil

Leute, die auf Facebook alles mit „Und in China ist ein Sack Reis umgefallen“ kommentieren…

gutes timing