in

DIE BESTEN 3 IN BERN

Der Altweibersommer lässt auf sich warten und statt langweilig zu Hause zu sitzen und trübsal zu blasen mischt man sich doch besser ins bunte Treiben der Clubs, vorallem wenn dieses Wochenende in Bern bereits am Donnerstag mit einem hochkarätigen Act startet.

ANDREA OLIVA @ Du Theatre (24.09.)

Dem Erfinder des Partykonzepts ANTS sollte man einen Preis verleihen. Die wöchentlich grösser werdende Kolonie in Ibizas Ushuaïa von Andrea Olivas Eventreihe beeindruckt sehr. Die Bilder mit tausenden Partygängern ähnelt effektiv dem Treiben eines bunten Ameisenhaufens und der ehemalige Luciano Schützling Andrea hat es nebst seinem Talent als Producer, sicherlich auch dieser Eventserie zu verdanken, dass er international den Durchbruch schaffte. Umso mehr freut es mich zusammen mit ihm an der Punkt 6 Afterwork Party im Du Theatre für das musikalische Wohl der Gäste zu sorgen. Start bereits zum 18 h, freier Eintritt und fürs leibliche Wohl ist auch gesorgt.

HAKIM MURPHY @ Kapitel (26.09.)

Die Urform der Technospielart House entstand in Chicago. Von dort kommt auch Hakim Murphy, der an der Audiotheque Clubnight im Kapitel auflegt. Seine Karriere begann als Tänzer, heute bringt er die Leute mit Tech-House, Acid-House und Techno zum Tanzen. In Bern erhält er Unterstützung von Dim und Eevy vom Lausanner Traffic Kollektiv sowie dem Audiotheque-Resident DJ Robel.

JAKE THE RAPPER @ Rondel (26.09.)

Kein Geringerer als Jake the Rapper gastiert diesen Samstag im Rondel für den Abflug Berlin und wird nebst seinem mit Freuden erwarteten groovigen Set auch das Feeling der legendären Berliner Bar25 mit nach Bern holen. Unterstützt wird er dabei von den Abflug-Reisents Anthik, Basskontrolle & Sidney Dry, die es verstehen die RondelistInnen in Rage zu versetzten.
Have a good one!
Boris

Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Loading…

0
best of wochenende

Autor: best of wochenende

Unser Zürcher Erzbischof:

Alex Flach betreut die Medienarbeit diverser führender Clubs in der deutschen Schweiz, darunter führende Locations wie das Hive (Zürich), der Nordstern (Basel), das Rok (Luzern), die Zukunft (Zürich) oder der Hinterhof (Basel). Zudem schreibt er im Tages Anzeiger eine wöchentliche Nightlife-Kolumne, ist wöchentlich Studiogast in der Sendung Friday Night von Jonas Wirz auf Radio 24, ist Chefredaktor der Drinks Schweiz, des offiziellen Organs der Schweizer Barkeeper Union, betreut seit Anbeginn die Kommunikation des tonhalleLATE-Projekts der Tonhalle-Gesellschaft Zürich und bildet neuerdings, und zusammen mit Marc Blickenstorfer, Zürich Tourismus-Exponenten in Sachen Nachtleben aus.

Unser Basler Perlentaucher:

Jannik Roth managt Artisten, veranstaltet Events und spielt darüber hinaus als Liebkind auch noch Platten und das alles und allermeistens in Basel. Tipps von einem der die Nächte am Rheinknie kennt wie kaum ein Zweiter.

Unser Berner Botschafter:

Boris, music addict, DJ seit beinahe 20 Jahren und trotz der Ü30 immer noch sehr aktiv im Nachtleben ist in Bern besser bekannt als Boris WHY oder WENOTME. Als Resident von audiotheque kennt Boris die Berner Szene nicht bloss, er hat sie in den letzten Jahren auch mitgeprägt. Unser Bundeshauskorrespondent wird Dir wöchentlich neue musikalische Leckerbissen in der schönen Hauptstadt empfehlen – manchmal bereits bekannnte aber hochqualitative, manchmal noch nicht sehr famous aber genau so talentierte Acts, die Du Dir unbedingt anhören solltest.
boriswhy.com

Das Fest

WARTEN UND ZÄHLEN