in

Und hier, die weltweit kürzeste Berichterstattung über die Premiere von „SPECTRE“ im Zürcher Hallenstadion

Der Film ist schlecht. Gehen Sie um Himmels Willen NICHT ins Kino, um diesen Film zu sehen. Sparen Sie das Geld und kaufen Sie sich davon einen Kaffee-Einlauf auf Amazon und erweitern Sie ihr Spektrum auf diese Weise. Das jedenfalls, habe ICH an diesem schönen Abend, als SPECTRE im Hallenstadion gezeigt wurde, gemacht. Ich hatte ja nichts Besseres vor. Ich war ja nicht zu einer Filmpremiere eingeladen oder so, deshalb fällt die Bewertung hier relativ knapp und negativ aus, siehe Beginn dieses Abschnitts.

Und wieso bin ich so sicher, dass der Film stinkt? Weil ich heute auf Facebook 723 geile Glamour-dress-up, Pistole-posing, Daniel-Craig-squeezing, Red-Carpet-teasing-Posts vom absolut oberer-Anschlag-aufgeposhten Aroma-Event im Hallenstadion gesehen habe und nicht EINER beinhaltete den Satz „Hammerfilm, muss man gesehen haben“, oder Ähnliches. Nicht einer….! Tja, die Wahrheit findet man immer zwischen den Kommentarzeilen, liebe Filmliebhaber.

Fern-Fazit: Guter Event, schlechter Film – oder wie man es auf Facebook sagen würde: „Keine Beiträge wie diese mehr anzeigen, aber trotzdem befreundet bleiben.“

Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Loading…

0
Midi Gottet

Autor: Midi Gottet

Midi Gottet ist 47 und war in diesem Leben schon Vegetarier, Alkoholiker, ein militanter Nichtraucher, Zauberkünstler in Vegas, Handmodel in Paris, Velokurier in Manhatten, Vater, Sohn und Heiliger Geist, vor Gericht wegen Verletzung religiöser Gefühle, im Knast, Sozialfall, die linke Hand von Rainer Kuhn, Stand-up Comedian, Präzisions-Schauspieler, Eden-TV-Moderator, Kolumnist, Autor, Poet, ein Singing Pinguin, ein schwules Murmeltier, Dr. Fleischmann, der DRS3-Rajiv, die Thomy-Senftube, der Schöpfer von "Handirr im Poulet speutzt", Ehemann, glücklich geschieden, eine Sportskanone, ein wenig impotent, ein Electric-Boogie-Tänzer, labil, ein Triebtäter, ein Erdengel, ein Schutzengel, ein Fussfetischist, ein Muttersöhnchen, ein Coop-Supercard-dabei-Haber, Götti, Onkel, Tante, das "Ich bin das ich bin", ein Orgasmusvortäuscher, betrieben, hoch verschuldet, tief verletzt, stinkreich, ein bornierter Snob, abgefuckt, demütig, reumütig, übermütig, übermüdet, klinisch tot, wieder wie neu, ein Drittel des Trio Eden, die Hälfte von Gottet & Landolt und ein Ganzes von Midi Gottet und somit die Summe seiner Höheren Selbste.

Danke für ihre Aufmerksamkeit.
(Wenn sie sich die Zeit genommen haben, diese Bio bis hierher zu lesen, haben sie kein Leben)

Facebook Profil

Von der Kellnerin zur Millionärin

6 schöne Zürcher Feste wider den Hochnebel