in

DIE BESTEN 3 IN BERN – SATURDAY HALLOWEEN EDITION

Gehen wir das Wochenende doch einmal ruhiger an und geben nicht schon am Freitag Gas. Letztes hat mich übrigens beinahe umgebracht da ich vom Donnerstag bis Sonntag on Tour war – macht was Ihr wollt, aber ich geh es heute ruhig an! Gut, wenn Ihr heute alles gebt, müsst Ihr Euch morgen nicht extra kostümieren – auch ein Vorteil!

NICK HÖPPNER @ Kapitel (31.10.)

Nick Höppner im Kapitel mit Matto und Gray Chalk als Supportacts. Mehr muss ich dazu wirklich nicht sagen und Diego und Fausto sind bestimmt froh wenn die Leute nicht bis zum Bierhübeli anstehen.

NAKADIA & EMANUELE INGLESE @ Rondel (31.10.)

In Bern kaum mehr wegzudenken – die sympathische Nakadia erobert zurzeit die Bühnen dieser Erde. Egal ob Ibiza, Berlin oder London, wo sie ist wächst kein Kraut mehr. Die international erfolgreiche Dame wird uns am 31. Oktober mit ihrem musikalischen Talent ordentlich verwöhnen.Unwiderstehliche Leidenschaft, nur so kann man den gebürtigen Italiener beschreiben. Das unstillbare Verlangen sich ständig zu verbessern machen den Mann zu einem der beliebtesten Acts seines Landes. Umrahmt wird der Abend von den talentierten Jungs Phill Riss & Ali C sowie Felipe & Gusto, die ihre Sets oft in der Afterhour zum Besten geben.

HENRY WU @ Dampfzentrale (31.10.)

Henry Wu aus Londons Süden wird – absolut berechtigterweise – als einer der aufregendsten aufstrebenden Produzenten gehandelt. Seine DJ Sets kreisen um Wus tiefgründiges Wissen von Funk und Jazz und mäandrieren im breiten BPM-Spektrum immer wieder in zeitgenössische House-Stylings. Auf seiner ausgedehnten Clubtour macht er auf Einladung von Sassy J Halt an der Patchwork Club Night in der Dampfzentrale und wir freuen uns, diesen Rohdiamanten bei uns begrüssen zu dürfen.

Geniesst das Wochenende Ihr Gespenster!

Boris

boriswhy.com

Gefällt dir dieser Beitrag?

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Autor: best of wochenende

Unser Zürcher Erzbischof:

Alex Flach betreut die Medienarbeit diverser führender Clubs in der deutschen Schweiz, darunter führende Locations wie das Hive (Zürich), der Nordstern (Basel), das Rok (Luzern), die Zukunft (Zürich) oder der Hinterhof (Basel). Zudem schreibt er im Tages Anzeiger eine wöchentliche Nightlife-Kolumne, ist wöchentlich Studiogast in der Sendung Friday Night von Jonas Wirz auf Radio 24, ist Chefredaktor der Drinks Schweiz, des offiziellen Organs der Schweizer Barkeeper Union, betreut seit Anbeginn die Kommunikation des tonhalleLATE-Projekts der Tonhalle-Gesellschaft Zürich und bildet neuerdings, und zusammen mit Marc Blickenstorfer, Zürich Tourismus-Exponenten in Sachen Nachtleben aus.

Unser Basler Perlentaucher:

Jannik Roth managt Artisten, veranstaltet Events und spielt darüber hinaus als Liebkind auch noch Platten und das alles und allermeistens in Basel. Tipps von einem der die Nächte am Rheinknie kennt wie kaum ein Zweiter.

Unser Berner Botschafter:

Boris, music addict, DJ seit beinahe 20 Jahren und trotz der Ü30 immer noch sehr aktiv im Nachtleben ist in Bern besser bekannt als Boris WHY oder WENOTME. Als Resident von audiotheque kennt Boris die Berner Szene nicht bloss, er hat sie in den letzten Jahren auch mitgeprägt. Unser Bundeshauskorrespondent wird Dir wöchentlich neue musikalische Leckerbissen in der schönen Hauptstadt empfehlen – manchmal bereits bekannnte aber hochqualitative, manchmal noch nicht sehr famous aber genau so talentierte Acts, die Du Dir unbedingt anhören solltest.
boriswhy.com

6 schöne Zürcher Feste wider den Hochnebel

Und hier, fünf mögliche Namen für den seit Beginn der Dreharbeiten nicht mehr gewaschenen Slip von Bachelor-Kandidatin Nicole