in

Das Feierbeste in Basel

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Ich habe echt versucht die Fünf für diese Woche zusammen zu bekommen, doch das Angebot an Veranstaltungen mit elektronischer Tanzmusik für dieses Wochenende hat mir da einen Strich durch die Rechnung gemacht. Dafür gibt’s umso mehr gute Konzerte, wesshalb es diese Woche zwei mal drei Empfehlungen gibt.

Marcel Vogel am Freitag in der Jägerhalle
Mit Marcel Vogel kommt am Freitag ein wahrer Musikliebhaber in die Jägerhalle. Der gebürtige Deutsche, der mittlerweile in Amsterdam lebt und von dort aus seine beiden Labels „Lumberjacks in Hell“ und „Intimate Friends“ betreibt kann auf mittlerweile über 20 Jahre DJ Erfahrung zurück blicken. Und somit können wir uns auf eine musikalische Reise mit Perlen aus den letzten Jahrzehnte der Disco und House Musik freuen. Präsentiert von einem passionierten DJ und unterstützt von keinem geringerem als Dario Rohrbach von Alma Negra, ebenfalls ein Meister seines Fachs mit massig Schätzen im Plattenkoffer. Das wird eine richtig groovige Nacht so let’s Jack!

Odyssée am Samstag in der LadyBar
Mit Odyssée in der LadyBar kommt zusammen, was zusammen gehört. Nämlich das liebste und heisseste Veranstaltungspaar im Kuscheligsten Club der Stadt. Schon einmal hatte die Odyssée, die ihre Reise in der Jägerhalle begonnen hat, halt in im ehemaligen Fuudischuppen gemacht. Nun sticht sie also ein zweites Mal in weibliches Gewässer und kann mit einem spannenden Gast und einem starken lokalen Line-Up auftrumpfen. So gibt’s es den Berliner URSL Vertreter Krink mit einem Live Set zu hören. Am DJ Pult stehen vorher und danach die beiden Odyssée Eigengewächse Pan und Alain Heiniger sowie Clincker (Uhu.music). Ein letztes wunderbares Fest von Freunden für Freunde bevor die LadyBar kommendes Wochenende mit riesen TamTam zum Closing laden wird.

 

Mogli am Samstag in der Jägerhalle
Ebenfalls am Samstag kommt der Dschungel zurück in die Jägerhalle. Die Mogli Reihe ist wieder da, zu welcher ich in Zukunft gemeinsam mit meinem Hermano of good music Moritz Stettler (Radio 3Fach) aka Ariol, nach der Sommerpause im Zweimonatsrhythmus einladen werde. Mit ihm habe ich bereits über Jahre hinweg die Escargot Partys in der Kuppel gehostet und ich freue mich riesig auf dieses neue Projekt mit ihm welches wir musikalisch offen gestalten möchten, uns Platz lassen für auch etwas gewagtere Exkurse. Viel Flora und Deko und massig Liebe sollen für die Gäste bereit stehen um auch Visuell in eher neue Welten einzutauchen.
Bis dahin aber vorerst mal noch im alten Kleid, das sich keinesfalls verstecken muss! Neben mir, Pawlikowski, stehen Yare (Breyn) sowie Adrian Bermudez hinter den Plattentellern.

Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Loading…

0
Pawlikowski

Autor: Pawlikowski

Die ersten Auflegversuche startete Alexander aka Pawlikowski vor etwa 8 Jahren im Gewölbekeller in Riehen bei Basel. Kurz darauf wurde gemeinsam mit Sascha Stohler das DJ Team „Suddenly Neighbours“ ins Leben gerufen. 2010 eröffnete sich die Gelegenheit in der Kuppel Basel mit Freunden (den späteren Mitbegründer des Vereins „Wunschkind Kultur“ ) die Veranstaltungsreihen „Gameboys“ und „Escargot“ ins Leben zu rufen, mit den „Neighbours“ als Resident DJs. In den insgesamt über vier Jahren Laufzeit dieser Events konnte, konnte er viele Erfahrungen in der Arbeit als Booker, Organisator und Künstlerbetreuer sammeln.

Seit vier Jahren ist Alexander als „Pawlikowski“ in Clubs und an so manch sonderbaren Friede, Freude und Glitzerkuchen Veranstaltungen unterwegs und seit Januar 2016 teil des Basler LOKD Kollektivs.

Weiterhin organisiert er mit Wunschkind Kultur verschiedenste Projekte, ist Mitbegründer und Resident der „Morgentau“ Party (das Basler Pendant zur Morning Glory Bewegung) und als Spieler in den Tanztheaterproduktionen „Männer“ und „Melancholia“ (ab Mai `16) des jungen theater basel auf den Theaterbühnen im In- und Ausland.

Niktophobia

Lehrerin hält um Hand von muslimischem Schüler an. (Der Wochenrückblick 14/2016)