in

Awesome: Donald Trump entdeckt seven great American Planets. (Die Woche 8/2017)

Astronomie: Keiner hat diese Woche mehr erd-ähnliche Planeten entdeckt wie Donald Trump; Zeitungs-, Radio-, TV- und Astro-Pionier Roger Schawinski moniert, dies sei ihm bereits 1979 auf dem Pizzo Groppera gelungen.

Krawall: Friedensaktivisten greifen in Bern gegen gewaltbereite vermummte Polizisten hart durch; das Rechercheblatt Tages-Anzeiger war anderntags sofort im Tamedia-Newsroom in Zürich vor Ort und veröffentlicht Tweets von besorgten Politikern, Yogalehrerinnen und Soziologiestudenten, die in Bern auch nicht vor Ort waren.

Brüssel: Gegen den ehemaligen Präsidenten des EU-Parlamentes wird wegen Begünstigung und Korruption ermittelt; es gilt die Unschulzvermutung.

Helauween: Mehrere politische Parteien und weitere Sekten fordern die Jecken auf, anlässlich Karneval/Fasching/Fasnacht auf Verkleidungen als Neger, Eskimo, Zigeuner, Indianer, Tofu-Schnitzel, Müsliriegel oder Gender-Toilettenschüssel zu verzichten; AKW-Kostüme sowie Trump- und Merkel-Masken seien indessen strengstens erlaubt.

Zürich: Bei der Sozialdemokratischen Partei läuft derzeit so einiges fehrkehrt.

Kampf gegen rechts: Die deutsche Bundesregierung teilt mit, sie werde mit aller Härte alles unterlassen, um Recep Erdogan an seiner Wahlkampfrede vor NSAKP-Anhängern in NRW zu hindern.

Ereignis (freudig): Im Zürcher Zoo bringt die 12-jährige asiatische Elefantenkuh Farha ein weibliches Elefantenkalb zur Welt, für welches jetzt turnusgemäss ein Name mit “R” gesucht wird; KULT schlägt Romy, Reinhild und Rüdiger*in vor.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Autor: Reinhold Weber

Reklamiker und Texter aus und in Züri, nachdem er gefühlte 20-mal umgezogen ist, u.a. nach Berlin, Düsseldorf, Frankfurt und Wien.

Reduzierte den Smart to the max, machte Media-Markt weniger blöd und blieb beim Tages-Anzeiger dran. Ist Namensgeber und Mitgründer von Blue Balls Music, die das „Blue Balls Festival“ in Luzern veranstaltet.

Verbringt seine Tage völlig unkorrekt und ausgegrenzt als partei- und konfessionsloser, heterosexueller Raucher/Fleischfresser/Nichtjogger/Oekosparlampenhasser. Spielt auf seiner alten Fender Stratocaster zu allem Übel auch noch am liebsten Negermusik.

Mag Texaner wie Billy Gibbons und Kinky Friedman. Ob die allerdings ihn mögen, ist glücklicherweise unbekannt.

Facebook Profil

DIE BESTEN 3 IN BERN

PewDiePie: Judenwitze als Karriere-Stolperstein