in , , ,

DIE BESTEN 3 IN BERN ZU OSTERN

Das Osterwochenende ist lang, die Wettervorhersage mässig und das nächtliche Angebot hochstehend. Drei gute Gründe in Bern zu bleiben, und nicht vor der Gotthardröhre ein Teil der unnötigen Blechlawine zu sein. Ich garantiere Euch, dass die Wartezeiten an den Pforten der Clubs kürzer sein werden.

WE LOVE TECHNO @ Grosse Halle (13.04.)

Die legendäre grosse Halle der Reitschule freut sich bestimmt schon auf die tiefen wummernden Bässe und die vielen Gäste die sie beherbergen darf. Mit Superstars wie DUBFIRE, SAM PAGANINI oder BRYAN SANHAJI und nationalen Talenten namens RenKen live, DEE TREE 9 und PIRATENKIND wird vom Anfang bis zum Schluss, wie es sich in der Halle gehört, Techno vom allerfeinsten gespielt.

UNTER FREUNDEN @ Kapitel (14.04.)

Die Gastgeber KELLERKIND und LUCA DE GRANDIS haben einen langjährigen Freund und Weggefährten eingeladen. Der Solothurner ANTHIK welcher seit den 90ern, damals noch unter dem Namen Tonic, in allen namhaften Clubs auflegte, produziert seit einiger Zeit und und hatte schon tolle Releases auf Suara und anderen namhaften Labels. Wenn die Chemie bei einem Line-Up musikalisch stimmt, und man sich dann auch noch seit Jahren kennt und schätzt, entstehen meist legendäre Nächte und DJ-Sets die meist in einem back2back enden.

LIEBLING @ Dampfzentrale (16.04.)

Die Osterkrönung findet dann in der Dampfere statt. Rush Hours INTERSTELLAR FUNK aus Holland beehrt uns in Bern. Sein Name ist Programm und perfekt um das lange Partywochenende ausklingen zu lassen. Experimentell, etwas langsamer, sehr warm und funky würde ich seine Sets beschreiben. Auch wenn seine Musik im Vergleich zu den anderen Osterevents eher gemütlicher ist, glaube ich, dass die Vielfalt und Kreativität die man in seinen Sets hört und spürt, einem dann doch länger auf der Tanzfläche verweilen lassen als man das vielleicht ursprünglich geplant hat. Schweizer Support gibts aus Zürich von Daniele Cosmo aus dem Hause Lux Rec.

Happy happy weekend Euch Tanzhasen!

Boris

Gefällt dir dieser Beitrag?

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Autor: Boris Why

Boris, music addict, DJ seit beinahe 20 Jahren und trotz der Ü30 immer noch sehr aktiv im Nachtleben ist in Bern besser bekannt als Boris WHY oder WENOTME. Als Resident von audiotheque kennt Boris die Berner Szene nicht bloss, er hat sie in den letzten Jahren auch mitgeprägt. Unser Bundeshauskorrespondent wird Dir wöchentlich neue musikalische Leckerbissen in der schönen Hauptstadt empfehlen – manchmal bereits bekannnte aber hochqualitative, manchmal noch nicht sehr famous aber genau so talentierte Acts, die Du Dir unbedingt anhören solltest.

UPS!

Oster Feierlichkeiten zu Basel