in , , ,

DIE BESTEN 3 IN BERN

Die Zürcher werden aktuell gut bedient mit Feiertagen – Sächsilüüte, 1. Mai…. Und in Bern? Nix, niente, nada. Wir wissen uns aber zu helfen – zum Beispiel mit meinen Besten die diese Woche bereits am Dienstag starten.

INSTANT RAVE @ Bonsoir (25.04.)

Das Konzept ist relativ einfach. Um 22:00 Uhr öffnet das Bonsoir genau für zwei Stunden seine Pforten. Da alle rechtzeitig da sind und der Club meist um fünf nach zehn schon voll ist, heisst es von Anfang an vollgas! Dieses Mal wird DAVE HARD von Mosaik gekonnt zwei Stunden lang das Motto “100 % Rave” umsetzen. Um Mitternacht ist dann Schluss und die Raver (das wollte ich schon lange wiedermal sagen) sind einigermassen früh im Bett. So ist die Arbeit am Mittwoch morgen dann ohne weiteres möglich. Deine Arbeitskollegen wissen zwar nicht warum Du am Mittwoch mit einem zufriedenen lächeln bei der Arbeit erscheinst – DU aber schon!

EINE GUTE NACHT @ ISC Club (28.04.)

Techno für einen guten Zweck find ich super! PATRICK PODAGE von Noir, CHAUDLAIT von Tiefgang und OILE spielen die ganze Nacht für die Fachstelle “Gewalt Bern”. Du kannst an der Kasse einen Schnägg mehr hinlegen und leistest einen wertvollen Beitrag für eine gewaltfreie Gesellschaft! So wie ich die drei DJs kenne werden sie nicht nur hammergeile Sets spielen, sondern auch etwas von Ihrer Gage spenden!

TELEPHONES @ Kapitel (29.04.)

Kennst Du die Telephones die auf Running Back releasen? Nicht? Dann wäre es jetzt an der Zeit sich zu informieren. Ich weiss zwar nicht wer diesen Act gebucht hat- aber ein grosses MERCI! Berner Support gibts von TRILLION TAPEMAN & GRAY CHALK (bons vivants) sowie JORG & ADRIAN BERGMANN. Die tollen Acts werden den connaisseurs auf der Tanzfläche wohl ein amuse bouge (höhö) nach dem anderen servieren.

An alle Zürcher die falsch geklickt haben und doch bis zum Schluss lasen und an die Berner die am Donnerstag Abend zufälligerweise in Zürich sind, habe ich hier noch was in eigener Sache. Wir, also das ganze audiotheque. Kollektiv, dürfen am Donnerstag die ganze Nacht den CLUB ZUKUNFT beschallen. Wir freuen uns sehr auf jedes bekannte aber auch unbekannte Gesicht auf der Tanzfläche!

Happy week!

Boris

Gefällt dir dieser Beitrag?

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Autor: Boris Why

Boris, music addict, DJ seit beinahe 20 Jahren und trotz der Ü30 immer noch sehr aktiv im Nachtleben ist in Bern besser bekannt als Boris WHY oder WENOTME. Als Resident von audiotheque kennt Boris die Berner Szene nicht bloss, er hat sie in den letzten Jahren auch mitgeprägt. Unser Bundeshauskorrespondent wird Dir wöchentlich neue musikalische Leckerbissen in der schönen Hauptstadt empfehlen – manchmal bereits bekannnte aber hochqualitative, manchmal noch nicht sehr famous aber genau so talentierte Acts, die Du Dir unbedingt anhören solltest.

Frankreich hat abgewählt. (Die Woche 16/2017)

Gast Top 5 fürs Züriweekend von Nader Risk und Dario la Mazza