in , ,

DIE BESTEN 3 IN BERN

Vorletzte Woche bin ich per Zufall auf eine Auktion gestossen wo eine Plattentasche inklusive Housescheiben aus den 90ern versteigert wurde. Gemäss Beschrieb gehörten die Platten einem legendären DJ aus Zürich dessen Namen ich hier aus Diskretionsgründen nicht nennen möchte. Aus Spass habe ich mitgeboten und dann die Auktion prompt gewonnen. Als ich dann das Paket bei der Post abholte, verspürte ich schon ein leichtes Kribbeln wie damals als Mittwochs die News in den Berner Plattenläden zum Verkauf angeboten wurden. Die Ausbeute an coolen Scheiben war zwar bescheiden – dieses Gefühl aber wieder einmal zu fühlen war den Preis den ich bezahlte aber allemal Wert. Das kommende Berner Wochenende hat aber auch wieder ein paar Perlen zu bieten die ich Euch nicht vorenthalten möchte.

PETER SZANTO @ Turnhalle (11.05.)

Diesen Donnerstag startet das Wochenende der Turnhalle mit Mischkulturs Peter Szanto. Der DJ und Digger kennt keine Stilgrenzen und wird das Publikum bestimmt mit einem breiten musikalischem Spektrum seiner Plattensammlung verzaubern. Seine Collection ist breit gefächert von Jazz, Soul, House und anderen tanzbaren Klassikern! Klingt doch nach einem tollen Start an einem Vizefreitag!

MASSIMIGLIANO PAGLIARA @ Kapitel (12.05.)

Spährisch, housig und warm klingend geht es am Freitag im Kapitel weiter. Der in Berlin lebende Italiener Massimigliano überzeugt mit Produktionen auf Ost Gut Ton oder Compilations auf Live at Robert Johnson. High quality support gibts von FABIEN aus dem Hause Rotary Club und audiotheques HUAZEE der letztes Wochenende bereits für DJ Slyngshot ein granaten Intro spielte.

SASCHA BRAEMER @ Gaskessel (13.05.)

Am Samstag gehts dann im Gaskessel mit ABFLUG BERLIN gleich auf 2 Floors weiter. Die Berliner SASCHA BRAEMER von WHATIPLAY und JAKE THE RAPPER von STIL VOR TALENT sind die wohlverdienten Headliner der beiden Floors. ANTHIK, PASCI, JORG, JULI LEE b2b LUCA DE GRANDIS und SCUM werden aber ebenfalls mit ihren DJ-Sets glänzen um den Gaskessel in einen elektronischen Tanztempel zu verwandeln.

Das wars auch schon wieder für dieses Wochenende.

Euer

Boris

Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Loading…

0

Autor: Boris Why

Boris, music addict, DJ seit beinahe 20 Jahren und trotz der Ü30 immer noch sehr aktiv im Nachtleben ist in Bern besser bekannt als Boris WHY oder WENOTME. Als Resident von audiotheque kennt Boris die Berner Szene nicht bloss, er hat sie in den letzten Jahren auch mitgeprägt. Unser Bundeshauskorrespondent wird Dir wöchentlich neue musikalische Leckerbissen in der schönen Hauptstadt empfehlen – manchmal bereits bekannnte aber hochqualitative, manchmal noch nicht sehr famous aber genau so talentierte Acts, die Du Dir unbedingt anhören solltest.

GO TO HELL! DAS WEIB UND DER DÄMON MANN

Vier Feiern und ein Konzert für Basel