in

2 zu den Top 5

RBMA Weekender, das ganze Wochenende (Zukunft, Exil, Gonzo, Bar3000, Longstreet Bar, Moods und mehr)

Vor rund einem Jahr hat mich der rote Bulle an die RBMA in Montreal eingeladen. Das war schön und nett vom roten Bullen war’s auch und zwar sehr. Björk habe ich, obschon vor Ort, leider nicht gesehen. Naja… gesehen schon, aber nicht in Fleisch und Blut sondern als 360 Grad-VR-Projektion. Das war fast ein Bitz viel Björk dann. Auch Iggy Pop habe ich nicht gesehen, obschon ebenfalls da. Ich war wohl einfach zur falschen Montrealer Zeit am falschen Montrealer Ort. Aber nichtsdestotrotz: Ganz wunderbare Konzerte erlebt (teils in Locations die dringend mal die Freundlichkeit ihres Personals überarbeiten sollten) und ganz interessanten Speeches gelauscht. Abseits davon mit dem William Gray ein wahres Hotel-Bijou entdeckt und mit dem Old Port of Montreal die ideale Location für den nächsten Teil von Mad Max. Soviel zur Vergangenheit, nun zur Gegenwart und teilweise auch zur Zukunft (tusch!): An diesem Wochenende findet der RBMA Weekender statt. Wie man an den Locations im Titel leicht ablesen kann, handelt es sich hierbei um einen Event für musikalische Feinschmecker, diverse exquisit besetzte Konzerte und Partys, eingerahmt von Exhibitions und Conversations, unter anderem mit den grandios-furiosen Young Gods (aufm zimli alten Foto). Es ist immens viel, was da geboten wird… zu viel um es hier in aller Ausführlichkeit zusammenzufassen. Aber dafür gibt’s ja eine Page und zwar diedada: http://weekender.redbull.ch/ Eintauchen, feiern und nebenbei noch etwas fürs Kulturgewissen tun! Auf sie hier (Zukunft, heute Abend) freuen wir uns ganz besonders:

 

Perlachella heute Abend in der Perle

Das hier macht der Rainer vom Joel Meiers RCKSTR Magazin. Ja… der Joel vernachlässigt nicht nur Schneeeulen und organisiert Lastwagen-Konvois, er macht auch Magazine. Nicht solche für Gewehre, sondern welche zum Blättern. Eben das RCKSTR, aber auch das Likemag. Ich like beide und fürs Magmag schreibe ich ja auch meine 1‘000 Zeichen Hass und die 5 Dinge. Somit fühle ich mich auch Meister Etzweiler verbunden und komme seiner Bitte diesen, seinen Anlass auf Kult zu bringen natürlich herzlich gerne nach. Auch weil da Mucke von super Bands und Musikern gespielt wird: Foster The People // Mumford & Sons // Annenmaykantereit // Of Monsters & Men // Tame Impala // Two Door Cinema Club // The Strokes // Lorde // First Aid Kit // MØ // Warpaint // Foals // The Kooks // The XX // Blossoms // The Black Keys // Roosevelt // Alt-J // Shura // Kakkmaddafakka // Parcels // Arctic Monkeys // Bombay Bycicle Club // The Wombats // Swim Deep // Phoenix // MGMT // Franz Ferdinand // The Libertines // MIA // Peace // The Vaccines // The Killers // Bowie // Mystery Jets // Blur. So ist das! Wir spielen das hier von MGMT. Weil schon eine ganze Weile nicht mehr gehört:

Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Loading…

0
Alex Flach

Autor: Alex Flach

Alex Flach (*1971) erblickte das Licht in der Klinik Bethanien in Zürich. Nach langen Jahren des Herumeierns bei Versicherungen und nach Erreichen der Bachelor-Würde in Ökonomie, kam er zum Schluss, dass ihm seine Freizeitgestaltung besser gefällt als der Arbeitsalltag und er beschloss, dass es eine feine Idee sei, seine Hobbys Schreiben und Clubbing zu kombinieren. Nachdem er einige Jahre für Medien wie das Forecast Magazin, das 20minuten, den Blick am Abend und natürlich KULT übers Ausgehen geschrieben hatte, erkannte er, dass Clubs bezüglich Medien zumeist ähnlich grosses Talent an den Tag legen, wie Erdferkel bezüglich Quantenmechanik - und dies obschon viele von ihnen ein Programm bieten, das eine regelmässige und umfangreiche Berichterstattung verdient.

Heute betreut Alex die Medienarbeit diverser führender Clubs in der deutschen Schweiz, darunter führende Locations wie das Hive (Zürich), der Nordstern (Basel), das Rok (Luzern), die Zukunft (Zürich) oder der Hinterhof (Basel). Zudem schreibt er im Tages Anzeiger eine wöchentliche Nightlife-Kolumne, ist wöchentlich Studiogast in der Sendung Friday Night von Jonas Wirz auf Radio 24, ist Chefredaktor der Drinks Schweiz, des offiziellen Organs der Schweizer Barkeeper Union, betreut seit Anbeginn die Kommunikation des tonhalleLATE-Projekts der Tonhalle-Gesellschaft Zürich und bildet neuerdings, und zusammen mit Marc Blickenstorfer, Zürich Tourismus-Exponenten in Sachen Nachtleben aus.

Kurzum: Seine Couch und sein Schreibtisch stehen exakt auf der Schnittstelle zwischen dem Schweizer Nachtleben und der Öffentlichkeit. Dass er bisweilen zum über die Stränge schlagenden Berserker werden kann, wenn die von ihm so geliebte Nachtkultur (selbstverständlich völlig zu Unrecht) angepöbelt wird, versteht sich da von selbst.

Facebook Profil

Fier Feine Feiern für Basel

Star Trek: Discovery – Besprechung Episode 08 (Si Vis Pacem, Para Bellum)