in ,

Fünf Feine Feierlichkeiten für Basel

Das Wochenende im Hafechäs

Die Hafenliebe ist bei mir etwas eingerostet über die kalten, dunklen Wintertage. Doch dieses Wochende ruft der wunderschöne charakteristische Turm ganz besinders laut und hat sich herausgeputzt. Für alle die es nicht wissen; der Hafechäs ist ein unvergleichlich gemütlicher Ort welcher von Mittwoch bis Sonntag jeweils ab 18 Uhr zur Fonduebeiz Moitié-Moitiert. Und ab 22Uhr ist dann an den Wochenende ab und an mal Schaiawaia angesagt. Heite mit Digitule von LOKD – morgen mit Elrino & Philippe Jeanneret von ABARTIK.

 

DJ Le Roi heute im Nebel

Den König gibt’s heute für einmal in ganz Intimen Rahmen zu erleben. Da darf man echt gespannt was der gute Cedi für Musik auspackt – und neben der Royalen Audienz auf dem Dancefloor ist die Ausgezeichnete Bar genauso Grund dem Nebel einen Besuch ab zu statten.

 

Tom Trago am Samstag im Elysia

Für die Elysische Empfehlung erlaube ich mir einmal mehr den Internen Texter zu Zitieren:

„Drei Alben auf Vorzeige-Imprint Rush Hour legten den Grundstein für internationale Erfolge, Tragos unfehlbares Gespür für die inneren Mechanismen einer Tanzfläche zementierten seine Position an der Spitze der zeitgenössischen House-Deejays. Geschickt verknüpft er Boogie, Funk, Disco und Traditionelles aus Detroit zu einem ganzheitlichen Paket, das weltweit für brandheisse Sohlen sorgt.“

Ahja und Kombé, Mafou und Mukuna sind auch vor Ort und die Jung sind HEEEIIIISS!

 

Gestern Nacht am Samstag in der Kaschemme

Klingt erstmal komisch, aber spätestens Sonntag Abend kann man sich dann erzählen wie toll die Klänge doch waren. Gestern Nacht in der Kaschemme. Weil da haben Herzschwester, Thom Nagy und Goldrausch einen auf eine musikalische Reise mitgenommen, wie nur sie e können.

 

NU am Samstag im Viertel

Morgen also soll es tatsächlich passieren. Insidern zufolge diesmal echt und wirklich. Nach unzähligen Versuchen den Superstar unter den Schlomo und Downbeatproduzenten ans Rheinknie zu bewegen, soll es morgen so weit sein. Wir sind jedenfalls gespannt, auch was musikalisch von ihm zu hören sein wird. Ganz bestimmt vor Ort und mit toller Musik sind Arutani & Rafeeq (LOKD) mit einem ihrer berüchtigten B2Bs sowie Kreshna.

 

Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Loading…

0
Pawlikowski

Autor: Pawlikowski

Die ersten Auflegversuche startete Alexander aka Pawlikowski vor etwa 8 Jahren im Gewölbekeller in Riehen bei Basel. Kurz darauf wurde gemeinsam mit Sascha Stohler das DJ Team „Suddenly Neighbours“ ins Leben gerufen. 2010 eröffnete sich die Gelegenheit in der Kuppel Basel mit Freunden (den späteren Mitbegründer des Vereins „Wunschkind Kultur“ ) die Veranstaltungsreihen „Gameboys“ und „Escargot“ ins Leben zu rufen, mit den „Neighbours“ als Resident DJs. In den insgesamt über vier Jahren Laufzeit dieser Events konnte, konnte er viele Erfahrungen in der Arbeit als Booker, Organisator und Künstlerbetreuer sammeln.

Seit vier Jahren ist Alexander als „Pawlikowski“ in Clubs und an so manch sonderbaren Friede, Freude und Glitzerkuchen Veranstaltungen unterwegs und seit Januar 2016 teil des Basler LOKD Kollektivs.

Weiterhin organisiert er mit Wunschkind Kultur verschiedenste Projekte, ist Mitbegründer und Resident der „Morgentau“ Party (das Basler Pendant zur Morning Glory Bewegung) und als Spieler in den Tanztheaterproduktionen „Männer“ und „Melancholia“ (ab Mai `16) des jungen theater basel auf den Theaterbühnen im In- und Ausland.

Gast Top 5 Züri von Dino Dragic-Dubois

Star Trek: Discovery – Besprechung Episode 10 („Despite Yourself“)