in , ,

DIE BESTEN 3 IN BERN

Letzte Woche hatte mein Zürcher Buddy Fridolin (Name von der Reaktion geändert) einen Gig in Bern. Auch ich habe schon ein paar Mal dort gespielt und fand es immer nett, den Raum 4 Stunden zu beschallen, um eine schöne Atmosphäre zu schaffen. Spontan wie ich bin, ging ich vorbei um Fridolin zu begrüssen und einen Cocktail mit ihm zu schlürfen. Als ich da ankam schaute mich Fridolin ganz verdutzt an und fragte „Gab es bei deinem letzten Gig hier auch nur noch Mineral & Heissgetränke kostenlos?“ – ich so „what? Vor zwei Wochen hatte ich dann doch ein süsses Damenrüüschli als ich das Lokal verliess“. Liebe Veranstalter, wir Local DJs haben es auch nicht einfach – wir spielen für wenig Geld, tragen einen grossen Teil zur Szene bei, machen Werbung für euch und sind teils besser als die teuren Headliners – bitte lasst uns doch wenigstens den Alkohol als Bestandteil unserer bescheidenen Gage. Wenn wir mal über die Stränge schlagen und uns daneben benehmen oder schlecht spielen sind wir für Kompromisse und ein Gespräch (bitte dann 1-2 Tage später)bereit, versprochen!

Nun will ich Euch aber nicht länger auf die Folter spannen und präsentiere Euch meine selbst ausgewählten und vielleicht etwas parteiischen besten 3!

DJ KRUSH @ Dachstock (20.04.)

Legende DJ KRUSH aus Tokyo im Dachstock, viel mehr gibts da eigentlich gar nicht zu sagen. Hingehen ein Muss auch wenn ihr den noch nicht kennen solltet. Nebst dem Drum Machine Attentäter BIT-TUNER aus St. Gallen repräsentiert unser PHREX den Groove und die Beats der Bundeshauptstadt.

MARTIN BUTTRICH @ Kapitel (21.04. – zum bitteren Ende)

Was soll ich nur über Martin sagen? Für mich ein sooo wichtiger Teil dieser Szene. Meist sind die begnadeten Produzenten eher introvertiert, machen gerne ihr Studio Ding. Der Buttrich ist genau das Gegenteil – eine ultrasympathische Rampensau die man von der ersten Minute ins Herz schliesst. Dino vom Kapitel weiss das auch – daher hat er wohl auch gleich noch eine Afterhour an die Clubnight angehängt. Zu schade bin ich das Wochenende in München, ich wäre gerne dabei gewesen. Dino gib dem Buttrich einen dicken Schmatz von mir! Der gepostete Track ist übrigens ein uralter Favorit von mir der mich immer an die guten alten Ibiza Circoloco Zeiten erinnert. Ah ja, es spielen auch noch die drei Berner Schätzis MASTRA, FEODOR und KEVIN VILLAR – die kannst Du auch noch knuddeln Dino! So genug Liebe und ab zur letzten Empfehlung.

ROUND TABLE KNIGHTS all night long @ Bonsoir (21.04.)

Die Roundies und das Bonsi gehören zusammen wie Pech und Schwefel. Ihre all night long Sessions im Bonsi sind schon fast weltbekannt. Die beiden haben ein sehr breites musikalisches Spektrum und lassen sich vom Feedback der Tanzwütigen führen – und vielleicht auch ein bisschen von den Drinks. Wie ihr aber meinem ausführlichen Intro entnehmen konntet, finde ich das auch in Ordnung!

Happy weekend meine Lieben!

Boris

boriswhy.com

Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Loading…

0
Boris Why

Autor: Boris Why

Boris, music addict, DJ seit beinahe 20 Jahren und trotz der Ü30 immer noch sehr aktiv im Nachtleben ist in Bern besser bekannt als Boris WHY oder WENOTME. Als Resident von audiotheque kennt Boris die Berner Szene nicht bloss, er hat sie in den letzten Jahren auch mitgeprägt. Unser Bundeshauskorrespondent wird Dir wöchentlich neue musikalische Leckerbissen in der schönen Hauptstadt empfehlen – manchmal bereits bekannnte aber hochqualitative, manchmal noch nicht sehr famous aber genau so talentierte Acts, die Du Dir unbedingt anhören solltest.

Körperhitze unter Voodoo-Sonne

Top 5 Zürich: Draussen und drinnen