in , ,

DIE BESTEN 3 IN BERN

Dieses Bernwochenende steht ganz im Zeichen des Samstags. Drei tolle Events mit super Acts – ich freue mich sehr!

MIKE SERVITO @ Kapitel (05.05.)

Mike Servito startete seine DJ Laufbahn mitte der 90’er Jahre in Detroit und bespielte regelmässig Eventreihen wie blackbx oder Ghostly’s Untitled mit Artisten wie Derek Plaslaiko, Tadd Mullinix, Matthew Dear oder Ryan Elliott. Zu dieser Zeit hatte Servito einen spürbaren Einfluss auf Motor City’s Nachtleben. Support erhält der Amerikaner in dieser dieser Nacht von Huazee. Der umworbene Berner ist seit fast 15 Jahre im heimischen Nachtleben unterwegs und hat die lokale Szene in der letzten Dekade durch seine DJ-Sets und den audiotheque. Nächten prägend mitgestaltet.

SIRION @ Dachstock (05.05.)

Voll auf die Zehn! Die langjährige Kollaboration zwischen Sirion Records und dem Dachstock-Kollektiv bildet im Frühling 2009 ihren beschwingten Auftakt. Mit raffinierter Balance irgendwo inmitten des House- und Technogenres verspricht die probate Kooperation auch in der zehnten Ausgabe ein weiterer Höhepunkt für Ohr und Auge zu werden.
Kreationen von der Schwedin „La Fleur“, dem Holländer „Satori“, dem Engländer „Youandewan“ oder heimische von den Urgesteinen Mar Dean aus Zürich und Bern’s Mastra sowie dem Berner Newcomer Rafael Kasma, wiederspiegeln gekonnt diese Balance auf zwei Floors bei der bevorstehenden Edition.

KEINEMUSIK NACHT @ Bonsoir (05.05.)

Im Bonsoir hat das Keinemusik Label das letzte Mal die Ehre den Club zu beschallen. Mit &ME und ADAM PORT schickt das Label zwei ehrenwerte Artisten die für eine abwechslungsreiche, basslastige und lange Nacht sorgen werden. Coole Sache…

Schont Euch am Freitag und gebt dann am Samstag vollgas!

Happy weekend

Boris

boriswhy.com

Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Loading…

0
Boris Why

Autor: Boris Why

Boris, music addict, DJ seit beinahe 20 Jahren und trotz der Ü30 immer noch sehr aktiv im Nachtleben ist in Bern besser bekannt als Boris WHY oder WENOTME. Als Resident von audiotheque kennt Boris die Berner Szene nicht bloss, er hat sie in den letzten Jahren auch mitgeprägt. Unser Bundeshauskorrespondent wird Dir wöchentlich neue musikalische Leckerbissen in der schönen Hauptstadt empfehlen – manchmal bereits bekannnte aber hochqualitative, manchmal noch nicht sehr famous aber genau so talentierte Acts, die Du Dir unbedingt anhören solltest.

DRAUFLOS: Korruption in Mexiko – Wie wir von der Polizei bestohlen wurden!

Angesichts der Gewalt des Windes