in

Top 5 Partys am WE von Ken Benovi

Text, Selektion, alles andere: Ken Benovi (ManonMania und KeinKollektiv)

 

Man kann es förmlich riechen und die „saubere“ Langstrasse lässt uns erahnen, was unmittelbar bevorsteht. Wöchentlich beglückt uns die Aussicht darauf mit Freude und Elan, sodass wir genug Energie haben die Tage davor durchzustehen. Und wie mich die meisten kennen, wird wohl ziemlich klar sein, dass hier nicht von meinem disziplinierten Besuch des Gottesdienstes am Sonntagmorgen die Rede ist. Das Partywochenende (so möge es auch dich beglücken) steht vor der Tür! Und mir wurde die Ehre zuteil Euch mitteilen zu dürfen, wo ich dieses Geschenk des Himmels zelebrieren werde. Für die ganz ernsthaften Clubberinnen und Clubber lässt sich sogar eine „Non-Schlaf-Experience“ der Extraklasse einrichten (Blödsinn und Seich, der aufgrund der in diesem Artikel präsentierten Informationen getätigt wird, soll aber bitte nicht mir in die Schuhe geschoben werden).  Folgender Text soll lediglich zur Orientierung dienen und nicht zu überbordenden Fisimatenten führen und oder beitragen. Denn wie schon Onkel Ben zu sagen pflegte: „Ein Grosses Wochenende bringt auch grosse Verantwortung mit sich“ (Gott sei seiner Seele gnädig.)

Forum Kuriosum, Samstag tagsüber
https://www.facebook.com/events/206777566772030/

Wer müde ist von nächtlichen, in Ungewissheit und Kopfschmerz endenden Eskapaden, erhält hier die „vernünftigste“ aller Möglichkeiten dem ganzen Fiasko fern zu bleiben.
Denn hier wird bereits am Tag gefeiert! Allerdings fällt es mir schwer Euch zu versprechen, dass ihr nicht bis zum Schluss bleibt. Denn mit einem Line-Up, das die Sterne vom Himmel holt, könnt ihr bis in die frühen Morgenstunden, unter freiem Himmel, zu bester Musik und zu köstlichen alkoholhaltigen Kaltgetränken das Verbindende der Musik feiern. Unter anderen Auserlesenen werden Madmotormiquel, Matija, F.E.M. Ensemble und Andreas Ramos für eine ausgewogene Musikmahlzeit sorgen.

Kornhaus Winterthur, Samstag
https://www.facebook.com/events/1778317015597502/

Das Kornhaus in Winterthur ist eine wahre Perle der Klubkultur auf dem Rave-Radar.
Ein kleiner, feiner und herziger Ort mit familiärem Ambiente und vor allem viel Liebe zum Detail. Praktisch alles was das Herz begehrt, mit Glitzer obendrauf. Wer also nach dem Tagestanz noch genügend Energie für die nächtlichen Geschehnisse hat, der darf sich getrost am Abend ins Kornhaus begeben. Neben Definition und Villabosso werde auch ich hier meinen Teil zur guten Laune beitragen und Eure, von der Arbeitswoche gepeinigten Seelen, mit Lebenskraft betanken.

Sommer Closing – Aunty goes Bounty, Friedas Büxe, Samstag
https://www.facebook.com/events/451492211960078/

Für den Fall, dass Ihr noch immer weder kurios noch glitzerig unterwegs seid, lege ich euch wärmstens die Sommer-Schliessung unserer Tante Frieda ans Herz. Denn bei dieser Tante werdet ihr, wie ich es selbst schon in so mancher Nacht tat, mit Glück gesegnet zur besinnlichen Besinnungslosigkeit finden. Zusammen mit anderthalb Händen voll Turntable-Kronjuwelen der Zürcher Szenenlandschaft und Mike Shannon führt uns die Tante durch eine Nacht, die wohl oder übel einen ganzen Monat lang halten muss, bevor wir sie wieder besuchen können. Ich denke jeder und jede der diesen Text liest, weiss bereits was an dieser Party zu erwarten sein wird (schade wenn nicht). Und wenn man ganz anständig fragt, lässt die Tante dich vielleicht auch rein. ;)

Motoguzzi Labelnight with Serge, Zukunft, Freitag
https://www.facebook.com/events/756547477882297/

„Zukunft, home of good music”. Auch dieses Wochenende ist das Motto Programm. Wer also was von Musik versteht, hat sich schon bei „home“ die Schuhe angezogen. Die Zukunft ist ein Ort, an dem ich musikalisch bereits oft mit elektronischen Exquisitäten beglückt wurde. Und auch an diesem Freitag wird dies wohl allen widerfahren die sich hier wiederfinden. Serge und Eli Verveine werden an den Platten drehen und für die goldrichtige Stimmung sorgen. Hier sind auch all jene richtig, die mal was anderes als Tech House hören möchten.

Four Years 12 O’Clock, Kegelbahn Luzern, Freitag
https://www.facebook.com/events/206644356790239/

Und für alle Techno-Liebhaber (und ich meine wirklich Techno) habe ich hier die Anlaufstelle schlechthin. Die Jungs von „12 O’Clock“ feiern in der Luzerner Kegelbahn ihr 4-jähriges Bestehen. Wie sie bereits mit der Organisation des „Sweet Mountain Festival“ bewiesen haben, fehlt es ihnen nicht im Geringsten an Stilbewusstsein, was man auch sehr gut an ihren Releases ablesen kann. Übrigens ist das hier für solche, die vor lauter Party-Schlaf-Wochenendenden nie aus Zürich rauskommen, eine Kulturreise mit möglicher Überquerung der Luzerner Kapellbrücke inklusive. (Auf eigene Gefahr, der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Ausser er bringt Pizza mit).

 

Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Loading…

0
Alex Flach

Autor: Alex Flach

Alex Flach (*1971) erblickte das Licht in der Klinik Bethanien in Zürich. Nach langen Jahren des Herumeierns bei Versicherungen und nach Erreichen der Bachelor-Würde in Ökonomie, kam er zum Schluss, dass ihm seine Freizeitgestaltung besser gefällt als der Arbeitsalltag und er beschloss, dass es eine feine Idee sei, seine Hobbys Schreiben und Clubbing zu kombinieren. Nachdem er einige Jahre für Medien wie das Forecast Magazin, das 20minuten, den Blick am Abend und natürlich KULT übers Ausgehen geschrieben hatte, erkannte er, dass Clubs bezüglich Medien zumeist ähnlich grosses Talent an den Tag legen, wie Erdferkel bezüglich Quantenmechanik - und dies obschon viele von ihnen ein Programm bieten, das eine regelmässige und umfangreiche Berichterstattung verdient.

Heute betreut Alex die Medienarbeit diverser führender Clubs in der deutschen Schweiz, darunter führende Locations wie das Hive (Zürich), der Nordstern (Basel), das Rok (Luzern), die Zukunft (Zürich) oder der Hinterhof (Basel). Zudem schreibt er im Tages Anzeiger eine wöchentliche Nightlife-Kolumne, ist wöchentlich Studiogast in der Sendung Friday Night von Jonas Wirz auf Radio 24, ist Chefredaktor der Drinks Schweiz, des offiziellen Organs der Schweizer Barkeeper Union, betreut seit Anbeginn die Kommunikation des tonhalleLATE-Projekts der Tonhalle-Gesellschaft Zürich und bildet neuerdings, und zusammen mit Marc Blickenstorfer, Zürich Tourismus-Exponenten in Sachen Nachtleben aus.

Kurzum: Seine Couch und sein Schreibtisch stehen exakt auf der Schnittstelle zwischen dem Schweizer Nachtleben und der Öffentlichkeit. Dass er bisweilen zum über die Stränge schlagenden Berserker werden kann, wenn die von ihm so geliebte Nachtkultur (selbstverständlich völlig zu Unrecht) angepöbelt wird, versteht sich da von selbst.

Facebook Profil

Duma VI: Schlafwandlerin

DIE BESTEN 3 IN BERN