in ,

Drei + 1 Feine Feiern für Basel

Rhadoo All Night Long am heute im Elysia

Eine Nacht, ein DJ. Diese Art der Kuration von Clubnächten hat sich im letzten Jahr auch am Rheinknie etabliert und findet an diversen Orten im regelmässigen Turnus statt. So auch im Elysia. Heute kommt ein alter Bekannter und mittlerweile Freund der Eylsia Familie hinter die Decks. Zum fünften Mal ist Rhadoo in der ehrwürdigen Tanzhalle am Mischer und zum ersten Mal für die Dauer einer ganzen Nacht. Hingehen, vertrauen, eintauchen und geniessen.

 

Ana Brankovic & Timnah Sommerfeldt am Freitag im Historischem Museum Basel

„Basel – Paradies für Museumsliebhaber“ steht auf der Seite von Basel Tourismus. Die Museumsnacht kann man dann wohl als den alljährlichen Höhepunkt dieses Slogans bezeichnen. 200 Programmangebote in 36 Museen mit einem einzigen Billette. Mittendrin das Historische Museum Basel mit seinem Standort in der Barfüsser Kirche. Und dort geht’s spätestens ab Mitternacht zur Sache denn dann “öffnet sich das Höllentor und das Tanzbein wird geschwungen!“. Soweit die Kryptische Beschreibung zur Afterparty auf der Internetseite des Museums. Weniger Kryptisch aber umso einladender dann das Line Up. Mit Timnah Sommerfeldt an den Plattentellern hatten sie mich jedenfalls sofort. Denn mit Sommerfeldt‘s Sets hatte ich immer aber auch wirklich immer eine wunderbare Zeit auf der Tanzfläche. Mit Ana Brankovic hingegen habe ich noch keine Tanzerfahrungen, lasse mich aber sehr gerne und neugierig auf ihre Musik ein. Genau so wie auf die Location. Doch, so kann Museumsnacht Freude machen.

 

Bunte Kuh & Neuprodukt am Samstag in der Kaschemme

Eben erst hat die Bunte Kuh ihre neuste Lieferung in Form einer V.A. Compilation rausgehauen. Eine bunte Mischung durch helvetisches Produzententum gespickt mit eineigen Internationalen wie Schlepp Geist oder Aquarius Heaven. Äusserst hörens- und spielenswert. Nicht offiziell aber auf jeden fall mit dem Release Tag im Hinterkopf kommen die beiden Label Headhonchos Pan & Stohler zu ihrem Set in der Kaschemme. Und vielleicht gibt es ja, zur Feier der neuen Scheibe, den einen oder anderen Prosecco mehr wie üblich. Nebst Bunte Kuh ist das Label Neuprodukt mit dabei und macht mit den farbigen Stallviechern gemeinsame Sache. Dazu geben Lux Fux sowie Dusud ein Sets zum besten.

 

Radiophonic Spaces im Tinguely Museum Basel

Weil ich gerne die Künstler selbst zum Wort lassen und das im Leben nicht selbst nicht besser könnte – hier Nik Frankenberg im Wortlaut:

Im Auftrag der Radiophonic Spaces Ausstellung des Museum Tinguely Basel, sind Eric Facon und ich in diverse Archive der Radiohistorie abgetaucht und haben mal heftig an den Regalen gerüttelt. Als der Staub sich gesetzt hatte, offenbarte sich ein Berg aus Zeitgeist-Chaos in Form von Interviews, Werbung, News-Clips, Mysteriösem und ganz viel Musik. Daraus haben wir acht fiktive Sendungen zusammengestellt, reich an Tragödie und Komödie, diversen HeldInnen und IdiotInnen und dazwischen natürlich immer wieder Statik. Alles untermalt mit Musik, die sich mal passend, mal komplett daneben ins Bewusstsein drängt.
Natürlich ohne Anspruch an Vollständigkeit, dafür mit tonnenweise versteckten Zusammenhängen.
Die Sendungen laufen im Loop vor Ort, noch bis am Sonntag, bequem konsumierbar mit Kopfhörer.

Am Sonntagnachmittag wird Eric Facon mit Musiker Hank Shizzoe und DRS-Sounds-Legende Urs Musfeld das Thema nochmals im Panel besprechen, live zu hören im Stream auf der Tinguely-Page. Ich sage vielleicht auch noch ein paar Sachen dazu.„

Mehr Infos findest du hier

Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Loading…

0
Pawlikowski

Autor: Pawlikowski

Die ersten Auflegversuche startete Alexander aka Pawlikowski vor etwa 8 Jahren im Gewölbekeller in Riehen bei Basel. Kurz darauf wurde gemeinsam mit Sascha Stohler das DJ Team „Suddenly Neighbours“ ins Leben gerufen. 2010 eröffnete sich die Gelegenheit in der Kuppel Basel mit Freunden (den späteren Mitbegründer des Vereins „Wunschkind Kultur“ ) die Veranstaltungsreihen „Gameboys“ und „Escargot“ ins Leben zu rufen, mit den „Neighbours“ als Resident DJs. In den insgesamt über vier Jahren Laufzeit dieser Events konnte, konnte er viele Erfahrungen in der Arbeit als Booker, Organisator und Künstlerbetreuer sammeln.

Seit vier Jahren ist Alexander als „Pawlikowski“ in Clubs und an so manch sonderbaren Friede, Freude und Glitzerkuchen Veranstaltungen unterwegs und seit Januar 2016 teil des Basler LOKD Kollektivs.

Weiterhin organisiert er mit Wunschkind Kultur verschiedenste Projekte, ist Mitbegründer und Resident der „Morgentau“ Party (das Basler Pendant zur Morning Glory Bewegung) und als Spieler in den Tanztheaterproduktionen „Männer“ und „Melancholia“ (ab Mai `16) des jungen theater basel auf den Theaterbühnen im In- und Ausland.

5 bäumige Züripartys von Andrey Babich

Heute Abend: Betanzbare Geschichte mit Mas Ricardo