in

Feine Feste fürs Züri-Wochenende

Freitag: Particular mit Flavios (Bild) Geburi im Supermarket

Flavio Flaver, auch bekannt als Flumio, zählt zu unseren städtischen Lieblingen. Nicht nur weil er so gut auflegen und auch veranstalten kann, sondern auch weil er zu der seltenen Spezies der ständig lächelnden Selekteure gehört; irgendwie ist der Mann auch im grössten Trubel die Ruhe selbst. Jeoch: Wenn er mal Gas gibt, dann kann sogar Ricardo Villalobos noch was lernen… dem Vernehmen nach können’s da schonmal drei Tage wach werden und man sollte sich hüten zu wetten, dass man es länger aushält als er. Nicht nur weil das teuer werden könnte, sondern auch mit hoher Wahrscheinlichkeit gesundheitsschädigend. Last but not least: Die beste Carbonara auf Stadtgebiet kocht er auch noch. Jedenfalls: Alles, alles Liebe zum Purzeltag, Flumio. Das Ständchen kommt von den Rumänen Cezar und Mihigh.

Eventinfos: https://www.facebook.com/events/431989167336132/

 

Freitag: Rawls Music und Autopilot beim Affen

Yannick Müller (schreibt demnächst wieder die Toplis) und seine Rawls-Crew bringen am Freitag Kid Simious zum Affen. Der Mann ist der geborene Entertainer und war mit Marteria auf Tour, hat für Marsimotos „Grüner Samt“ die Beats gebastelt und zu „Engelsstaub“ von Mortis hat er einen Teil der Instrumentierung angefertigt. Der Mann kann aber nicht nur hervorragend Hip Hop sondern ebenso ausgezeichnet Elektronik. Und das beweist er heute. Und da hier auch die Autopilot-Crew um uns aller Kypilluner Pinnica am Werk ist (yep: And Haselnuss spielt auch ein Set) und die auch noch lovely Morgan Knöpfler-Button gebucht haben…. Ausreden? Keine. Wir spielen was von Morgan.

Eventinfos: https://www.facebook.com/events/305058996882829/

 

Freitag: Max 406 & Tebe im Tetriz

Das Tetriz an der Langstrasse 81 ist seit Anfang Januar geöffnet und wir waren noch nicht da. Eine Schande, bietet Zürichs neuestes Nacht-Familienmitglied doch haufenweise Sets von sympathischen, gut aufgelegten und noch besser auflegenden DJs aus der Region. Wir empfehlen einfach mal den Samstag, denn da spielt Max Mischer.

Eventinfo: https://www.facebook.com/events/305111880118226/

https://soundcloud.com/max-mischer

 

Samstag: Chreiszauber in der Kanonaegass Bar

Wie an dieser Stelle bereits erwähnt, sind wir grosse Fans der grossartigen Kanonaegass Bar. Feiern im Kleinen und Intimen und das erst noch mit perfekt gemixten Cocktails. Wo gibt’s das denn…. Na hier. Heute fungiert Livia aka Ma Fleur wieder einmal als Veranstalterin und zwar mit einer weiteren Chreiszauber. Klappe die Vierte heisst das Ding, samt Subtitel „Burlesque Edition“. Wir mögen’s, wenn schon auf dem Flyer alle Infos sind die man braucht. Ah ja. Spiel gibt’s von Acid Flora, Juli Lee und Lara Love.

Eventinfos: https://www.facebook.com/events/441058633097172/

 

Samstag: Dixon im Nordstern

Ich weiss: Es ist Basel. Scheiss drauf: Es ist Dixon.

Eventinfos: https://www.facebook.com/events/2222086478062300/

 

Sonntag: Schlummi bei Tante Frieda.

Herr… lich! Sagt jeder und jede, der oder die bereits mal an einem Schlummi gewesen ist. Hochanständiges Sonntagabendfeiern, fernab von Afterhour-nznznz mit Dawn of the Dead. Einfach nur gut und mit guter Musik. Um 21 Uhr geht’s los und geschwoft und gelächelt wird zu den Sets von Canson, Martha van Straaten und LOKDs Dandara, der übrigens demnächst ein all night long-Set im Nordstern spielen wird.

Eventinfos: https://www.facebook.com/events/304074460456508/

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Autor: Alex Flach

Alex Flach (*1971) erblickte das Licht in der Klinik Bethanien in Zürich. Nach langen Jahren des Herumeierns bei Versicherungen und nach Erreichen der Bachelor-Würde in Ökonomie, kam er zum Schluss, dass ihm seine Freizeitgestaltung besser gefällt als der Arbeitsalltag und er beschloss, dass es eine feine Idee sei, seine Hobbys Schreiben und Clubbing zu kombinieren. Nachdem er einige Jahre für Medien wie das Forecast Magazin, das 20minuten, den Blick am Abend und natürlich KULT übers Ausgehen geschrieben hatte, erkannte er, dass Clubs bezüglich Medien zumeist ähnlich grosses Talent an den Tag legen, wie Erdferkel bezüglich Quantenmechanik - und dies obschon viele von ihnen ein Programm bieten, das eine regelmässige und umfangreiche Berichterstattung verdient.

Heute betreut Alex die Medienarbeit diverser führender Clubs in der deutschen Schweiz, darunter führende Locations wie das Hive (Zürich), der Nordstern (Basel), das Rok (Luzern), die Zukunft (Zürich) oder der Hinterhof (Basel). Zudem schreibt er im Tages Anzeiger eine wöchentliche Nightlife-Kolumne, ist wöchentlich Studiogast in der Sendung Friday Night von Jonas Wirz auf Radio 24, ist Chefredaktor der Drinks Schweiz, des offiziellen Organs der Schweizer Barkeeper Union, betreut seit Anbeginn die Kommunikation des tonhalleLATE-Projekts der Tonhalle-Gesellschaft Zürich und bildet neuerdings, und zusammen mit Marc Blickenstorfer, Zürich Tourismus-Exponenten in Sachen Nachtleben aus.

Kurzum: Seine Couch und sein Schreibtisch stehen exakt auf der Schnittstelle zwischen dem Schweizer Nachtleben und der Öffentlichkeit. Dass er bisweilen zum über die Stränge schlagenden Berserker werden kann, wenn die von ihm so geliebte Nachtkultur (selbstverständlich völlig zu Unrecht) angepöbelt wird, versteht sich da von selbst.

Facebook Profil

Stinkende Schwaden der Missgunst

Sätze, die du von deinem Zahnarzt während der Weisheitszahn-OP nicht hören willst…