in

Fünf feine Züri-Feten von Olivier Aschmann

Text, Selektion, alles andere: Olivier Aschmann. Oli ist Teil des Erika The Piñata Veranstalterteams und in diversen Clubs auch gerne Mal das „Mädchen für Alles“ wenn’s mal brennt.

 

Freitag, Erika The Piñata presents Loco Dice & Yaya im Supermarket

Weltenbummler und Desolat-Labelpapa Loco Dice benötigt wohl weder in Zürich noch sonst irgendwo eine genauere Vorstellung. Der Supermarket Club darf jedoch seit geraumer Zeit als seine Limmatstadt-Homebase bezeichnet werden, besuchte er die Geroldstrasse ja bereits des Öfteren, auch für seine eigene Geburtstagssause.

Am Freitag begleitet ihn kein Geringerer als Yaya, ebenfalls aus dem Hause Desolat. Als Teil der Erika The Piñata-Familie glänzen meine Augen da wohl in etwa so wie Alex’ Haarpracht.

Regionaler Support liefern der Sihlrecords-Macher Andreas Ramos und Market-Neuling Gianni Blanda als Teil der Erika The Piñata-Familie.

 

Samstag, 2 Reasons im Sihlpost Club

Wer dieses Wochenende musikalische Abwechslung sucht, wird im SIhlpost Club fündig und zwar mit dem Neu-Einzug der Eventserie 2 Reasons. Nach vier erfolgreichen Jahren im Plaza, findet diese an neuer Wirkungsstätte im Hiltl-Ableger nahe des Hauptbahnhofs statt. Die Macher Nader, Yasin & Emin sind immer für eine Überraschung gut – wer sonst kommt auf die glorreiche Idee, Stelzenläufer an einem Samstagabend durchs Plaza tanzen zu lassen?! Man darf also gespannt sein, was die beiden im neuen Zuhause für die Gäste in Petto haben.

 

 

Samstag, 3 Jahre Dark Blue w/ Fisher im Kaufleuten

Wer behauptet, dass Surfer und DJ sein nicht in einem gehen können, der wird durch Fisher eines besseren belehrt. Mit Releases wie “Losing It”  und “Ya Kidding” ist ihm letztes Jahr weltweit der Durchbruch gelungen und auch in unserem geliebten Zürich wurden seine Tracks fast wöchentlich an der Disco-Theke serviert. Der Aussie beehrt den Geburtstag von Dark Blue im Kaufleuten und erhält qualitativ höchst stehende Unterstützung von Pazkal, den man sich genauso wenig entgehen lassen sollte wie den Gratis-Shot von Dark Blue-Mitinitiator Beni an der Bar. Na dann, Happy Birthday und let’s go fishing!

 

  

Samstag, 7. Tag der offenen Bar und Club Tür – Geroldstrasse und Umgebung

Mir ist vollkommen bewusst, dass die Stimme von Alex Flach nach einer gewissen Zeit zum weghören animiert *zwinker zwinker* – doch wer den Mythos Geroldstrasse auf unterhaltsame und informative Art und Weise erleben möchte, der wird gebeten sich am Samstag um 14h30 beim Freitag Tower einzufinden. Alex himself lädt euch mitsamt Megaphone auf eine Tour ein. Nacht- und Nichtschwärmer sind gleichermassen willkommen.

Alles zum Tag der offenen Bar und Club Tür: https://www.facebook.com/events/2395187670712537/

 

 

 Samstag, The Church 1.0

Ein Event der ganz anderen Art findet am Samstag von 20 – 22 Uhr in der Offenen Kirche St. Jakob beim Stauffacher statt. Workin für einmal ohne Progress und Bondi beschallen die heiligen Wände und nehmen euch mit ins heilige Reich der Klänge. Auch auf das Lichtkonzept darf man gespannt sein. Für mich schreit das Ganze nach einem lauten, stimmungsvollen Halleluja!

 

Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Loading…

0
Alex Flach

Autor: Alex Flach

Alex Flach (*1971) erblickte das Licht in der Klinik Bethanien in Zürich. Nach langen Jahren des Herumeierns bei Versicherungen und nach Erreichen der Bachelor-Würde in Ökonomie, kam er zum Schluss, dass ihm seine Freizeitgestaltung besser gefällt als der Arbeitsalltag und er beschloss, dass es eine feine Idee sei, seine Hobbys Schreiben und Clubbing zu kombinieren. Nachdem er einige Jahre für Medien wie das Forecast Magazin, das 20minuten, den Blick am Abend und natürlich KULT übers Ausgehen geschrieben hatte, erkannte er, dass Clubs bezüglich Medien zumeist ähnlich grosses Talent an den Tag legen, wie Erdferkel bezüglich Quantenmechanik - und dies obschon viele von ihnen ein Programm bieten, das eine regelmässige und umfangreiche Berichterstattung verdient.

Heute betreut Alex die Medienarbeit diverser führender Clubs in der deutschen Schweiz, darunter führende Locations wie das Hive (Zürich), der Nordstern (Basel), das Rok (Luzern), die Zukunft (Zürich) oder der Hinterhof (Basel). Zudem schreibt er im Tages Anzeiger eine wöchentliche Nightlife-Kolumne, ist wöchentlich Studiogast in der Sendung Friday Night von Jonas Wirz auf Radio 24, ist Chefredaktor der Drinks Schweiz, des offiziellen Organs der Schweizer Barkeeper Union, betreut seit Anbeginn die Kommunikation des tonhalleLATE-Projekts der Tonhalle-Gesellschaft Zürich und bildet neuerdings, und zusammen mit Marc Blickenstorfer, Zürich Tourismus-Exponenten in Sachen Nachtleben aus.

Kurzum: Seine Couch und sein Schreibtisch stehen exakt auf der Schnittstelle zwischen dem Schweizer Nachtleben und der Öffentlichkeit. Dass er bisweilen zum über die Stränge schlagenden Berserker werden kann, wenn die von ihm so geliebte Nachtkultur (selbstverständlich völlig zu Unrecht) angepöbelt wird, versteht sich da von selbst.

Facebook Profil

GIVE BOTANICS A CHANCE!

Star Trek: Discovery – Besprechung zu “New Eden” (S2E2)