in

Vergessene Helden: Robin Curtis

Sie hat eines dieser Gesichter, die man schon mal in einer Serie oder einem Film gesehen hat, aber nicht mit einem Namen benennen kann.

Geboren wurde Robin Curtis 1956 in New York. Nach einer kleinen Nebenrolle in Ghost Story wurde sie für Hollywood interessant. Die Nebenrolle in einer Episode der ersten Staffel von Knight Rider kann man als ihren internationalen Durchbruch ansehen.

Als etabliertes TV-Gesicht, packte Curtis 1984 den Sprung auf die Leinwand und übernahm die Rolle der Lt. Saavik in Star Trek III und IV. Aber Curtis blieb dem TV treu und war weiterhin in Serien wie MacGyver, Mike Hammer oder Airwolf zu sehen.

Auch in den Neunzigern konnte man Curtis Gesicht einige Male bewundern. Zum Beispiel in ihrer Rückkehr ins Star Trek-Universum in der TNG-Doppelfolge Gambit, oder in Babylon 5 oder Mord ist ihr Hobby.

Nach einigen letzten Auftritten wurde es ab 1999 ruhig um Robin Curtis. Sie widmete sich danach dem Theater und arbeitet mittlerweile in der Immobilienbranche.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Autor: Dominik Hug

Mitdreissiger. Basler. Auch im Erfolg stets unzufriedener FCB-Fan. Filmkritiker. Leidenschaftlicher Blogger. Strassensportler. Apple User. Hat eine Schwäche für gute Düfte. Liest eBooks. Hört gerne Rockmusik. Fährt einen Kleinstwagen. Geht gerne im Ausland shoppen. Herzkalifornier. Hund vor Katze. Hat immer eine Sonnebrille dabei. Gelegentlicher XBox-Zocker. Hat 2016 überlebt.

Facebook Profil

Weggetreten – H. A. F. 2

Jenseits des Horizonts alles Denkbaren