in

Im ganzen Land: Klima Seals trainieren den zivilen Ungehorsam. (Die Woche 37/2020)

Aktivisten proben in Kirche für den Ernstfall.

Grossmanöver. Derzeit finden in der ganzen Schweiz Aktionstrainings von Klimaaktivisten*innenX statt, um die friedliche zivile Ungehorsamkeit für den Ernstfall in der Protestwoche vom 20. bis 25. September in Bern zu stählen, zum Programm gehört u.a. ein physisches Blockadetraining (Sitzmuskelgymnastik, Anketten an Piercings, usw.); in Zürich stellt die reformierte Kirchengemeinde Wipkingen ihr Gotteshaus als Kampfbahn zur Verfügung.

Neues Massensterben. Gemäss einer PR-Mitteilung der Europäischen Umweltagentur (EEA) sterben in Europa jedes Jahr 400.000 Menschen wg. Luftverschmutzung, 12.000 aufgrund von Lärm; der statistische Fehlerbereich liegt bei +/- 98 Prozent.

Rätselraten. Die verurteilte, aber nicht bestrafte Straftäterin Christine Lagarde sagt zur Strategie der EZB erneut etwas, das kein Euro versteht.

Gegendarstellung. Per Schleppnetz angeschwemmte gottesstaatsgläubige Fachkräfte fackeln auf Lesbos die Notunterkünfte von Tausenden Flüchtlingen ab, darunter auch Frauen und Kinder; EU wild unentschlossen.

Planwirtschaft. Bundesblablaminister Peter Altmaier will die deutsche Wirtschaft per Daumenschraube auf grün trimmen; Bundestags-Vizepräsident_inX Claudia Roth (m/w/d) reckt grünen Daumen hoch.

Weltrekord. Todesmutige Wellenreiterin surft vor Portugals Küste auf 21 Meter hoher zweiter Welle.

Geil, imfall. In der Zürcher Europa-Allee Filiale der Credit Suisse will man Kundinnen und Kunden künftig duzen; „Hey, häschmer no zweihundert Schtutz?“

Diversität. Gemäss einer neuen Regel der Academy dürfen einen Oscar für den besten Film künftig nur noch Streifen erhalten, in denen z.B. ein schwuler Afroamerikaner mit seinem weissen Stock im Veganrestaurant der bisexuellen mexikanischen im Rollstuhl sitzenden Serviertranse den Schädel einschlägt; Regie Quentin Tarantino, Untertitel in Gebärdensprache.

Abstriche machen. 8 (acht) Bundes- und Kantonsbehörden teilen mit: Die Oberengadiner Gemeinde La-Punt-Chamues-ch muss ab Oktober 2020 La Punt Chamues-ch heissen; wir bitten um um-ge-hen-de Kenntnisnahme.

Entwarnung. Der Bundeswarntag, der die Deutsche Bevölkerung testhalber vor Katastrophen hätte warnen sollen, war selber eine.

Stars & Sternchen. Nichtmehrprinz Harry ergattert in Meghans Netflix B-Soap eine schlecht bezahlte Nebenrolle.

Dürresommer. Modebewusste urbane Männer tragen jetzt Wasserschuhe aus Kunststoff, vorzugsweise das Modell «Yeezy Foam Runners» von Kanye West; dazu der für alles zuständige Bundesminister Heiko Maas: „Meine Frau hat mir auch schon welche in Grösse 36 im Internetz bestellt.“

Traueranzeigen. Dutzende B-Promis trauern in den Sozialen Medien still & leise & zutiefst betroffen um ihren engen Freund & Wahrsager Mike Shiva, 🙏🏻, R.I.P., 😢, usw.

Pressevorschau. „Alter weisser US-Cop erschiesst schwarzes Schmuse-Kätzchen“ (SPIEGEL), „Soll man Trump henken, ertränken oder totschlagen?“ (taz), „Studie beweist: Autofahrer alle rechts“ (Tages-Anzeiger), „Die esoterisch-homöopathische Verhärtung des grünen Linksdralls der grossen Koalition im Lichte der frühen Schriften Karl Poppers“ (NZZ), „Sind Herrenvelos frauenfeindlich?“ (SRF, Der Club), „Warum Kim Jong-un alles richtig macht“ (Weltwoche), „Nochmals drei mickrige Milliönchen gesucht – hier einloggen“ (Republik).

Corona. Fortsetzung folgt.

Kommentare

Leave a Reply

Schreiben Sie einen Kommentar zu Sandra Niggli Antworten abbrechen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Loading…

0
Reinhold Weber

Autor: Reinhold Weber

Reklamiker und Texter aus und in Züri, nachdem er gefühlte 20-mal umgezogen ist, u.a. nach Berlin, Düsseldorf, Frankfurt und Wien.

Reduzierte den Smart to the max, machte Media-Markt weniger blöd und blieb beim Tages-Anzeiger dran. Ist Namensgeber und Mitgründer von Blue Balls Music, die das „Blue Balls Festival“ in Luzern veranstaltet.

Verbringt seine Tage völlig unkorrekt und ausgegrenzt als partei- und konfessionsloser, heterosexueller Raucher/Fleischfresser/Nichtjogger/Oekosparlampenhasser. Spielt auf seiner alten Fender Stratocaster zu allem Übel auch noch am liebsten Negermusik.

Mag Texaner wie Billy Gibbons und Kinky Friedman. Ob die allerdings ihn mögen, ist glücklicherweise unbekannt.

Facebook Profil

Cocktail

Alarmstufe: Rot