in

Living to die, Armed Response & Columbus Day

Das „Pile of Shame“-Projekt – Part 2

Living to Die

Nach Clint Harris zweite Wings Hauser-Produktion , welche ich in relativ kurzer Zeit begutachten durfte. Und gleichzeitig der wesentlich schlechtere der beiden Filme. Living to Die versucht die Genres Film Noir und seichtes Erotikfilmchen mit einigen wenigen Actionsequenzen aufzulockern. Was aber komplett missfiel. Ein äusserst langatmiges Werk ohne wirkliche Highlights. Die paar Nacktszenen machen den Film nicht besser.

Fazit: Go.

Armed Response

Die paar Jahre Gefängnis haben der im B-Bereich tingelnden Karriere von Wesley Snipes nicht gutgetan. Sylvester Stallone war nach Snipes Haftentlassung ein guter Freund und verschaffte ihm eine Rolle in Expendables 3, aber danach lief bei Snipes nicht mehr so viel. Einige wenige Auftritte in mir unbekannten TV-Serien, den Horrorstreifen The Recall, plus der vorliegende Armed Response. Das Cover scheint dem Zuschauer einen reinen Actionfilm verkaufen zu wollen. Aber die Realität sah anders aus. Ein Horror-Actionstreifen mit einem Einsatzteam in einem verlassenen Gefängnis, produziert von WWE-Films und KISS-Rocker Gene Simmons, der mich fürchterlich gelangweilt hat. Und, was zum Geier treibt Anne Heche in so einem Werk?

Fazit: Go.

Columbus Day

Aus der Zeit, als es Val Kilmer noch einigermassen gut ging. Die Story eines Meisterdiebs, der ein letztes Ding drehen und sich in einem Park mit bösen Buben und einem kleinen Jungen rumplagen muss. Fast komplett in Echo Park (Los Angeles) gedreht. Aber belanglos und mühsam wie Kommentarspalten unter Covid-19-Artikeln auf Facebook.

Fazit: Go.

Über das Pile of Shame-Projekt.

Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Loading…

0
Dominik Hug

Autor: Dominik Hug

Mitdreissiger. Basler. Auch im Erfolg stets unzufriedener FCB-Fan. Filmkritiker. Leidenschaftlicher Blogger. Strassensportler. Apple User. Hat eine Schwäche für gute Düfte. Liest eBooks. Hört gerne Rockmusik. Fährt einen Kleinstwagen. Geht gerne im Ausland shoppen. Herzkalifornier. Hund vor Katze. Hat immer eine Sonnebrille dabei. Gelegentlicher XBox-Zocker. Hat 2016 überlebt.

Facebook Profil

1/6: Washingtoner Polizei öffnet Capitol für Pelzmodeschau. (Die Woche 2/2021)

Die Wahrheit der Anderen