in

F/X2, Quatermain 2 & Der zerrissene Vorhang

Das “Pile of Shame”-Projekt – Part 28

F/X 2 – Tödliche Illusion

Würdige Fortsetzung von F/X – Tödliche Tricks mit dem gleichen Darstellerduo. Aber, da wäre noch Luft nach oben gewesen.

Fazit: Go.

Quatermain 2- Auf der Suche nach der geheimnisvollen Stadt

War der erste Quatermain-Film von Cannon noch ein äusserst unterhaltsamer Film, muss ich Teil 2 als absoluten Übertrash bezeichnen. Es wirkt, als wollte das Produktionsstudio einfach schnell ein Sequel rausbringen, um auf den Erfolg des Erstlings aufzubauen. Kann man ihnen nicht verübeln, denn genau so hat Cannon damals funktioniert. Viele Filme produzieren, viel Trash, viel Kohle – und manchmal war ein veritabler Hit darunter. Dieser ist definitiv keiner.

Fazit: Go.

Der zerrissene Vorhang

Spionagestory rund um den Kernphysiker Michael Armstrong (Paul Newman) und seine Verlobte, die in Kopenhagen einen Kongress besuchen – doch der geheimnisvolle Michael setzt sich kurz darauf in die DDR ab. Ist er ein Überläufer? Einer der eher schwächeren Hitchcocks.

Fazit: Go.

Über das Pile of Shame-Projekt.

[pinterest-image image=”https://kult.ch/wp-content/uploads/2021/07/IMG_5989.jpg”]

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Autor: Dominik Hug

Mitdreissiger. Basler. Auch im Erfolg stets unzufriedener FCB-Fan. Filmkritiker. Leidenschaftlicher Blogger. Strassensportler. Apple User. Hat eine Schwäche für gute Düfte. Liest eBooks. Hört gerne Rockmusik. Fährt einen Kleinstwagen. Geht gerne im Ausland shoppen. Herzkalifornier. Hund vor Katze. Hat immer eine Sonnebrille dabei. Gelegentlicher XBox-Zocker. Hat 2016 überlebt.

Facebook Profil

Angeklagt: Karate Tiger ist besser als Karate Kid

Review: Strassen in Flammen (1984)