Mehr Storys

  • in ,

    25 Stunden, 11:14 & Sky Captain and the World of Tomorrow

    Das „Pile of Shame“-Projekt – Part 17

    25 Stunden Drogenkurier Monty (Edwart Norton) muss in 25 Stunden eine siebenjährige Haftstrafe antreten. Im Laufe des Tages nimmt er Abschied von seinen Freunden und Familie. Die Geschichte hört sich simpel an, ist sie an und für sich auch. Aber der Film besticht durch packende Dialoge, tolle Schauspielleistungen und einem guten Soundtrack. Vielleicht der beste […] Mehr

  • in ,

    Die Death Wish-Reihe

    Das „Pile of Shame“-Projekt – Part 16

    Ein Mann sieht Rot ist der Ur-Klassiker des Selbstjustizgenres. Diesen habe ich bereits in meinen frühen Zwanzigern gesehen, plus diverse weitere Vertreter dieses Genres wie Die Fremde in mir oder Death Sentence. Das Death Wish-Remake mit Bruce Willis haben wir hier vor einigen Jahren ebenfalls besprochen. Doch, die eigentliche Death Wish-Reihe, die Anfang der Achtziger, […] Mehr

  • in

    Todes-Brigade, Die grellen Lichter der Grossstadt & Rebel Run

    Das „Pile of Shame“-Projekt – Part 15

    Todes-Brigade Französischer Thriller aus dem Jahr 1985, in welchem Polizisten einem Mörder auf der Spur sind, der Jagd auf Transsexuelle macht. Dank des schlechten Bilds der DVD ein komplett ungeniessbarer Film. Fazit: Go. Die grellen Lichter der Grossstadt Michael J. Fox und Kiefer Sutherland in einem in New York spielenden Yuppie-Drama. Literaturverfilmung, die mich doch […] Mehr

  • in

    Forced to Kill, Remo & Tag der Abrechnung

    Das „Pile of Shame“-Projekt – Part 14

    Forced to Kill Ein guter Fighter wird von einem korrupten Sheriff gezwungen an illegalen Gladiatoren-Kämpfen mitzumachen. Wäre insofern interessant, dass Hauptdarsteller Corey Michael Eubanks selbst auch die Story geschrieben hatte und die Kampfszenen doch ganz ordentlich inszeniert wurden. Aber der Film holt keine Küchenschabe hinterm Herd hervor. Eintönig. Fazit: Go. Remo Ein New Yorker Polizist […] Mehr

  • in

    Showdown in Little Tokyo, Spartan & Shopping-Center King

    Das „Pile of Shame“-Projekt – Part 13

    Showdown in Little Tokyo Ein Film, der zur Zeit schwer zu finden ist. Weder die Streaming-Dienste bieten ihn an, noch ist die Disc bestellbar. Im vorliegenden, mit 76 Minuten Laufzeit relativ kurzen Film, prügeln und schiessen sich Dolph Lundgren und Brandon Lee durch die Unterwelt Little Tokyos. Ein äusserst unterhaltsames und hartes Stück Actionfilmgeschichte. Fazit: […] Mehr

  • in

    Bewohnt von toten Seelen. Von uns.

    Alles geschah halt einfach.

    Neue Horizonte haben sich damals täglich aufgetan. Ein wundersam warmes Licht hat die Welt erfüllt, den Menschen in die Herzen hinein geleuchtet. Eine grandiose spielerische Leichtigkeit wehte durch das Zentrum aller Aktivitäten. Und diese Aktivitäten trugen reiche Früchte, die wiederum Samen enthielten. Aus denen glanzvolle neue Erscheinungen hervorgingen, die auf einer jeweils noch höheren Ebene zu […] Mehr

  • in

    Nachtschichten

    Ungleiches Paar: Die Jugendaffäre der Schüler Edibe und Simon führt zu einer verschwiegenen Schwangerschaft. Als das Schweigen zum Verhängnis wird, nach dem Tod der jungen Frau Vorwürfe gegen das Spital und die Krankenkasse laut werden, kämpfen eine Anwältin und eine ehemalige Kommissarin gegen Windmühlen.

    https://www.facebook.com/andy.straessle Mehr

  • in

    Todfreunde, Der Liquidator & Blue Jean Cop

    Das „Pile of Shame“-Projekt – Part 12

    Todfreunde James Spader vs Rob Lowe in einem spannenden B-Thriller aus den frühen 90ern. Da fehlte generell wenig, um dem Film einen höheren Platz in Hollywoods Chroniken zu verdienen. Fazit: Go. Der Liquidator Charles Bronson räumte in den Achtziger gerne mal auf. In „Der Liquidator“ spielt der den ehemaligen Profikiller Holland, der in einem diktatorischen […] Mehr

  • in

    Retroactive, Die Mexiko Connection & Jarhead 3

    Das „Pile of Shame“-Projekt – Part 11

    Retroactive Kultklassiker der 90er mit einem völlig abgedrehten James Belushi in einem bleihaltigen und rasanten Zeitreise-Actionthriller, in dem eine Polizeipsychologin nach einer Autopanne vom merkwürdigen Paar Frank und Rayanne mitgenommen wird und daraufhin eine Gewaltentladung seitens Belushi erfolgt. Ein mehr als ordentliches Werk aus der Zeit, in welcher Belushi seine Glanzzeiten bereits hinter sich gelassen […] Mehr

  • in ,

    Tod unter der Brücke

    Manche Dinge kommen zurück, die Erinnerung nicht immer. Für die Ex-Polizistin Emma Mannie ist vor Gericht nach dem Mord an einem Penner unter einer Autobahnbrücke die Erinnerung nicht alles.

    Da waren Erinnerungen. Aber sie waren nicht gut. Ein Loch in der Erde. Die Blüten. Und dann das Buch, das dein Bruder in das Grab legte. Eine gute Idee. Ein Trost. Am Ende hattest du nur eine Schaufel Erde, trockene Augen und etwas, das der Polizei-Psychiater «Selbsthass» und «Zorn» nannte. Irgendwie war das Leben trotzdem […] Mehr

Mehr anzeigen
Congratulations. You've reached the end of the internet.
Zurück zum Anfang