in

6 schöne Sachen fürs Züri Wochenende

Altro Mondo mit Audiofly im Lexy am Samstag

Ronny, Patrischa und Dejan haben Audiofly eingeladen und wer nun denkt, er hätte diese Preview hier gestern noch nicht stehen sehen, der lügt. Falls er mir wider Erwarten das Gegenteil beweisen kann, dann versichere ich, dass es nicht meine Schuld sondern die von Gianni und Brani war. Und falls die das bestreiten, dann lügen sie und nicht ich. …mannomann… wo habe ich diese Woche nur meinen Kopf…

 

Wide Awake am Samstag in der Zukunft

Neulich sind wir über dieses Bachstelzen-Set von Wide Awake gestolpert und gleich liegen geblieben. Drei Stunden lang. Dann sind wir aufgestanden und gucken gegangen, wo man Wide Awake das nächste Mal in der Schweiz hören kann. Und nun ist es soweit.

 

Butch an der Rakete am Samstag im Hive

Viele, viele Jahrelang war Butch stets der Sidekick von Amir und Amir der Sidekick von Butch. Beide grossartig. Hat auch immer gut funktioniert und immer wieder mal prangten sie folgerichtig vom Line Up eines feinen Clubs. Dann gingen sie getrennte Wege und Butch wurde instantly von einer Riesenwelle, über die er wohl selbst etwas staunt, nach oben gespült. Wobei… so erstaunlich ist der Hype um ihn gar nicht… bei DEN Kalibern die der Mann so vom Stapel laufen lässt…

 

Alejandro Mosso an der Rummelnacht am Samstag in der Büxe

Mosso, der hier live spielt, hat seinerzeit mit Hiperborea ein Debütalbum abgeliefert, das wir auch heute noch immer wieder mal gerne ausm Schrank holen, eine grossartige Scheibe… und auch alles was nachher von ihm gekommen ist war jedes Hinhorcherchen wert. Wem das immer noch nicht genügt um sich auf das hier vorzufreuen: Alessandro Crimi, Kalabrese, Karl Gustav, Mismo, Henry Sure, Markus Kenel und lovely Valentino musizieren hier auch. Und: Valentino hat uns verraten, dass es auch einen Zauberer zu bestaunen gibt.

 

Elliver am Samstag im Walcheturm

Jede Nacht die wir im Walcheturm gefeiert haben, war eine gute Nacht. Und Erfahrungswerten soll man trauen. Wem dies immer noch nicht reicht um sich die Sweat & Glitter Porny Night ins Kalenderchen einzutragen… Elliver, John Player und Bambi De Luxe spielen, es gibt Performances zu beklatschen, es wird aufwändig dekoriert, es gibt eine Lounge die auch ein Basar ist, Captain Glitter empfängt, Mimi Erhadt liest und eine Flogging-Nische gibt’s auch wobei wir jetzt nicht wissen was eine Flogging-Nische ist. Aber wir werden’s ja sehen.

 

The Game am Samstag im Q

Das Q haben wir jetzt nicht sooooo aufm Radar, weil wir uns hier ja der Elektronik widmen und da ja keine läuft. Nun kommt aber am Samstag The Game und der hatte vor zig Jahren mit einem Song den grossen Durchbruch, der uns damals begeistert hat. Wirklich, wirklich begeistert… was für ein schöner Beat…

Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Loading…

0
Alex Flach

Autor: Alex Flach

Alex Flach (*1971) erblickte das Licht in der Klinik Bethanien in Zürich. Nach langen Jahren des Herumeierns bei Versicherungen und nach Erreichen der Bachelor-Würde in Ökonomie, kam er zum Schluss, dass ihm seine Freizeitgestaltung besser gefällt als der Arbeitsalltag und er beschloss, dass es eine feine Idee sei, seine Hobbys Schreiben und Clubbing zu kombinieren. Nachdem er einige Jahre für Medien wie das Forecast Magazin, das 20minuten, den Blick am Abend und natürlich KULT übers Ausgehen geschrieben hatte, erkannte er, dass Clubs bezüglich Medien zumeist ähnlich grosses Talent an den Tag legen, wie Erdferkel bezüglich Quantenmechanik - und dies obschon viele von ihnen ein Programm bieten, das eine regelmässige und umfangreiche Berichterstattung verdient.

Heute betreut Alex die Medienarbeit diverser führender Clubs in der deutschen Schweiz, darunter führende Locations wie das Hive (Zürich), der Nordstern (Basel), das Rok (Luzern), die Zukunft (Zürich) oder der Hinterhof (Basel). Zudem schreibt er im Tages Anzeiger eine wöchentliche Nightlife-Kolumne, ist wöchentlich Studiogast in der Sendung Friday Night von Jonas Wirz auf Radio 24, ist Chefredaktor der Drinks Schweiz, des offiziellen Organs der Schweizer Barkeeper Union, betreut seit Anbeginn die Kommunikation des tonhalleLATE-Projekts der Tonhalle-Gesellschaft Zürich und bildet neuerdings, und zusammen mit Marc Blickenstorfer, Zürich Tourismus-Exponenten in Sachen Nachtleben aus.

Kurzum: Seine Couch und sein Schreibtisch stehen exakt auf der Schnittstelle zwischen dem Schweizer Nachtleben und der Öffentlichkeit. Dass er bisweilen zum über die Stränge schlagenden Berserker werden kann, wenn die von ihm so geliebte Nachtkultur (selbstverständlich völlig zu Unrecht) angepöbelt wird, versteht sich da von selbst.

Facebook Profil

DIE BESTEN 3 IN BERN

Nie. Mehr. Probleme.