in

Land of the Free, Tracers & Octagon

Das «Pile of Shame»-Projekt – Part 9

Land of the Free

William Shatner als Aidan Carvell, ein Trump-ähnlicher Politiker mit vergleichbarer Agenda und Jeff Speakman als Frank Jennings, der entdeckt, dass Carvell mit seinen Wahlkampfspendengeldern paramilitärische Truppen finanziert. Jennings will plaudern und findet sich mit seiner Familie im Fadenkreuz von Carvells Schergen wieder. Ein Film, der in den Reviews schlechter wegkommt, als er in Wirklichkeit ist. Irgendwie unterhaltsam, blutig, aber so richtig wollte der Interessensfunke bei mir nicht überspringen.

Fazit: Go

Tracers

Nach Twilight konnte man erwarten, dass Taylor Lautners Karriere auch weiterhin florieren würde. Der Typ hatte alles. Das Aussehen, den Körperbau plus eine massive Fanbase hinter seinem Rücken. Tracers aus dem Jahr 2015 bewies, dass Lautner seine Karriere sehr ernst nahm. Dieser Film präsentiert uns die Fortbewegungsart Parkour und Lautner konnte beweisen, was für ein Athlet in ihm schlummert. Seine Szenen sind alle sehr überzeugend. Jedoch, die Story war grosser Käse.

Fazit: Go

Octagon

Chuck Norris in der Schusslinie von Ninjas. Der Film ist in der ersten Stunde sehr langatmig geraten. Die letzten dreissig Minuten reissen jedoch noch was raus. Trotzdem, meines Erachtens kein Klassiker in Norris Filmographie. Lee van Cleef war völlig verschenkt.

Fazit: Go

Über das Pile of Shame-Projekt.

Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Loading…

0

Autor: Dominik Hug

Mitdreissiger. Basler. Auch im Erfolg stets unzufriedener FCB-Fan. Filmkritiker. Leidenschaftlicher Blogger. Strassensportler. Apple User. Hat eine Schwäche für gute Düfte. Liest eBooks. Hört gerne Rockmusik. Fährt einen Kleinstwagen. Geht gerne im Ausland shoppen. Herzkalifornier. Hund vor Katze. Hat immer eine Sonnebrille dabei. Gelegentlicher XBox-Zocker. Hat 2016 überlebt.

Facebook Profil

Gaga: US-$ 500.000 Belohnung. (Wochen 6/7 2021)

Allison Kim Bucher: Der Teufel Trägt Nada