in

DIE BESTEN 3 AM BERNWOCHENENDE

Telephones @ Bonsoir (28.11.)

Ob als DJ oder Produzent, Telephones ist bekannt für seinen freigeistigen Mix zwischen Balearic House, Italo-Disco und perkussiven Elementen. Seine Musik ist genau so organisch wie auch skandinavisch synthetisch kalt. Er spielt oft viele Chicago- und Italo-Disco Klassiker kombiniert mit aktuellen Dancefloor Killern! Sicherlich ein Aushängeschild für das Label Running Back und ein MUSS diesen Freitag in Bern!

Andhim @ Rondel (29.11.)

Das Berliner Duo zählt zu jenen Spree-Acts, die immer wieder mal im Hive vorbeigucken und die dadurch zu guten Freunden des Clubs geworden sind. Das Duo andhim besteht aus Simon Haehnel und Tobias Müller und hat sich durch exquisite Releases auf Labels wie Monabrry, Kruses Terminal M und Sunset Handjob die Basis für seinen Erfolg geschaffen. Anfang 2011 rauschten sie in die Newcomer-Charts von Raveline und Groove und ihr Remix von Theophilius Londons „Wine & Chocolate“ klingelt heute noch vielen im Ohr und vermochte gar den ersten Platz der deutschen Clubcharts zu knacken.

Mark Henning @ Kapitel (29.11.)

Schon das 3 jährige dürfen die Betreiber des Kapitels Fausto, Tom und Diego feiern. Dies mit keinem geringeren Act als Mark Hennig, der Londoner & Wahlberliner hat sein musikalisches zu Hause beim Qualitäts-Label Soma Records & dem zürcher Label Cityfox. Seine weltbekannten Basslines und sein Groove sind unverkennbar und mit diesem Act macht sich die 3 Kapitel Jungs bestimmt selbst auch ein grosses Geschenk!

Schon wieder kein Wochenende zum rumgammeln. Damn!

Mit viel Liebe und so…

Boris

boriswhy.com

Gefällt dir dieser Beitrag?

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Autor: best of wochenende

Unser Zürcher Erzbischof:

Alex Flach betreut die Medienarbeit diverser führender Clubs in der deutschen Schweiz, darunter führende Locations wie das Hive (Zürich), der Nordstern (Basel), das Rok (Luzern), die Zukunft (Zürich) oder der Hinterhof (Basel). Zudem schreibt er im Tages Anzeiger eine wöchentliche Nightlife-Kolumne, ist wöchentlich Studiogast in der Sendung Friday Night von Jonas Wirz auf Radio 24, ist Chefredaktor der Drinks Schweiz, des offiziellen Organs der Schweizer Barkeeper Union, betreut seit Anbeginn die Kommunikation des tonhalleLATE-Projekts der Tonhalle-Gesellschaft Zürich und bildet neuerdings, und zusammen mit Marc Blickenstorfer, Zürich Tourismus-Exponenten in Sachen Nachtleben aus.

Unser Basler Perlentaucher:

Jannik Roth managt Artisten, veranstaltet Events und spielt darüber hinaus als Liebkind auch noch Platten und das alles und allermeistens in Basel. Tipps von einem der die Nächte am Rheinknie kennt wie kaum ein Zweiter.

Unser Berner Botschafter:

Boris, music addict, DJ seit beinahe 20 Jahren und trotz der Ü30 immer noch sehr aktiv im Nachtleben ist in Bern besser bekannt als Boris WHY oder WENOTME. Als Resident von audiotheque kennt Boris die Berner Szene nicht bloss, er hat sie in den letzten Jahren auch mitgeprägt. Unser Bundeshauskorrespondent wird Dir wöchentlich neue musikalische Leckerbissen in der schönen Hauptstadt empfehlen – manchmal bereits bekannnte aber hochqualitative, manchmal noch nicht sehr famous aber genau so talentierte Acts, die Du Dir unbedingt anhören solltest.
boriswhy.com

Das Kondom des Frauens

Wann man aufhören sollte jemandem zu helfen