in

Ich blinke nicht. Nie. Niemals!

Ich. Blinke. Nicht. Nicht wenn ich einbiege, nicht wenn ich abbiege, nicht wenn ich ausschere, nicht wenn ich umkehre, nicht wenn ich einspure, nicht wenn ich überhole, nicht wenn ich rückwärts fahre, nicht wenn ich warte, nicht beim Einparken, nicht beim Ausparken… Nicht. Niemals. Unter keinen Umständen. Denn: Ich bin Nichtblinkerrrrr aus Überrrrzeugung! Es interessiert mich einen Dreck, was hinterr mirrr passierrrrt, schliesslich bin ich vorne. Und das hat schon seine Berrrechtigung. Ich bin immerrr vorrrrne, denn ich bin ein Leaderrrrr, durrrrch und durrrrrrrch! Wer blinken muss, hat verloren, er gesteht eine Schwäche ein, und wenn ich etwas nicht habe, dann sind es, verrrrrrdammt nochmals, verrrrdammte Schwächen! Was kümmerts dich, ob ich links will oderrr rrrrrrechts??? Du wirst es schon frrrrüh genug errrrfahrrrrrren, nämlich, nämlich, nämlich… JETZT! Denn genau JETZT fahre ich nach rrrrrrrrechts, obs dir passt oderrrrrr nicht!!! Und dann auch gleich wieder links. Hinten anstellen, denn hier vorrrrrne bin schon ich! Nene, du, blinken ist nicht. Blinken ist bloss für Verrlierrrerrrrr – und der Verrlierrrerrr, drrrrrrreimal darrrrrfst rrrrraten: Derrrrrr bist du!

Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Loading…

0
Pete Stiefel

Autor: Pete Stiefel

Pete konnte pfeifen, bevor er der gesprochenen Sprache mächtig war – und an seinem ersten Schultag bereits schreiben. Trotzdem ist er da noch einige Jahre hingegangen. Danach schrieb und fotografierte er fürs Forecast Magazin, für Zürichs erstes Partyfoto-Portal stiefel.li, fürs 20 Minuten, MUSIQ, Q-Times, Party News, WORD Magazine, war Chefredaktor vom Heftli, lancierte das Usgang.ch Onlinemagazin – und er textete für Kilchspergers und von Rohrs Late Night Show Black’N’Blond und Giaccobo/Müller. Er trägt (vermutlich) keine Schuld daran, dass es die meisten dieser Formate mittlerweile nicht mehr gibt.

Irgendwann dazwischen gründete er in einer freien Minute seine eigene Kommunikationsagentur reihe13, die seit nunmehr 13 Jahren besteht. Er ist mittlerweile in seiner zweiten Lebenshälfte, Mitinhaber vom Interior Design Laden Harrison Spirit, schreibt für seinen Blog Living Room Hero und Pointen für Giacobbo / Müller und jetzt auf dem Planeten Kult gelandet. Ein kleiner Schritt für die Menschheit, ein grosser Schritt für Pete.

Facebook Profil

Se english is broken, what do you do? Die emsig frisch gewählte und nicht mal im Dream daran geglaubte Top5 der schönsten Pics im Netz auf denen Magdalena Martullo-Blocher aussieht wie die pummelige dafür aber männlichere Version von Michael J. Fox in „Back To The Future 27“

DIE BESTEN 3 IN BERN