in

DIE BESTEN 3 IN BERN

Die Freitage sind in letzter Zeit in Bern nicht mehr so elektronisch, daher für dieses Wochenende wieder 3 Tipps für Samstag – wer nicht alle 3 Events besuchen will, hat eine schwierige Auswahl zu treffen.

ELI VERVEINE @ Kapitel (16.01.)

Die Zürcherin Eli Verveine hat sich im Underground einen super Namen gemacht. Und wie geht das? Mit qualitativ hochstehendem Sound der liebevoll gemixt wird. Eigentlich ziemlich einfach oder? Nun probierts Mal aus… Um aber für Resident Advisor einen Mix zu machen brauchts aber dann halt schon einiges. Eli’s nächste Gigs gehen von Berlin über Frankreich bis Griechenland. Eine Ehre für uns Berner sie diesen Samstag im Kapitel zu haben. Da haben sich die Jungs von Deins & Meins einen tollen Act an Land gezogen. Noé Weigl, ein absolut tolles und sympathisches Nachwuchstalent, freqfreq und Havannes (alle von Deins & Meins) runden diese Nacht ab.

12 JAHRE SIRION RECORDS @ Dachstock & Rössli (16.01.)

Schon 12 Jahre? Irgendwie kam mir das kürzer vor. Ein Jahr vor dem Teenageralter feiern die Jungs ihre Geburiparty wie jedes Jahr im Dachstock und Rössli. Acts wie Boris Werner, Quivver, Midnight Pulse, Bird, Feodor, Nicola Koch, Felipe & Gusto und Frango werden bis in die frühen Morgenstunden den Geburtstag gebührend feiern! Happy birthday!

https://soundcloud.com/boriswerner/boris-werner-verdieping-trouw-until-the-music-stops-03-01-15

OLIVER SCHORIES @ Rondel (16.01.)

Schories Sets überschreiten mit Genuss die Euphoriegrenze, sind von musikalischer Klasse, ebenso wie mit reichlich Spass gesegnet. Im Gepäck hat Oliver sein neues Album welches durchaus tanzbar klingt. Beste Voraussetzungen für eine tolle Nacht im Rondel. 3some‘, Multitask und Thorn heissen die weiteren Hauptstadtclubmusikanten.

Euer Botschafter

Boris

boriswhy.com

Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Loading…

0
best of wochenende

Autor: best of wochenende

Unser Zürcher Erzbischof:

Alex Flach betreut die Medienarbeit diverser führender Clubs in der deutschen Schweiz, darunter führende Locations wie das Hive (Zürich), der Nordstern (Basel), das Rok (Luzern), die Zukunft (Zürich) oder der Hinterhof (Basel). Zudem schreibt er im Tages Anzeiger eine wöchentliche Nightlife-Kolumne, ist wöchentlich Studiogast in der Sendung Friday Night von Jonas Wirz auf Radio 24, ist Chefredaktor der Drinks Schweiz, des offiziellen Organs der Schweizer Barkeeper Union, betreut seit Anbeginn die Kommunikation des tonhalleLATE-Projekts der Tonhalle-Gesellschaft Zürich und bildet neuerdings, und zusammen mit Marc Blickenstorfer, Zürich Tourismus-Exponenten in Sachen Nachtleben aus.

Unser Basler Perlentaucher:

Jannik Roth managt Artisten, veranstaltet Events und spielt darüber hinaus als Liebkind auch noch Platten und das alles und allermeistens in Basel. Tipps von einem der die Nächte am Rheinknie kennt wie kaum ein Zweiter.

Unser Berner Botschafter:

Boris, music addict, DJ seit beinahe 20 Jahren und trotz der Ü30 immer noch sehr aktiv im Nachtleben ist in Bern besser bekannt als Boris WHY oder WENOTME. Als Resident von audiotheque kennt Boris die Berner Szene nicht bloss, er hat sie in den letzten Jahren auch mitgeprägt. Unser Bundeshauskorrespondent wird Dir wöchentlich neue musikalische Leckerbissen in der schönen Hauptstadt empfehlen – manchmal bereits bekannnte aber hochqualitative, manchmal noch nicht sehr famous aber genau so talentierte Acts, die Du Dir unbedingt anhören solltest.
boriswhy.com

Der Tag an dem nichts geschah

DHFFKT-Z: 3 heisse Feten für kalte Tage – Zentralschweiz