in

Bürotypen, die du in jeder Firma findest – Teil 20

Die Vermisste
„Hesch du d Blabla scho gseh?“„Nei, die isch die Wuche nonig uftaucht.“
Ein normaler Dialog, wenn man mit der Vermissten arbeitet. Sie nimmt sich alle Freiheiten heraus und macht blau wann immer es ihr beliebt. Arztzeugnis? Braucht sie keins, denn aus unbekannten Gründen scheint diese Person absolut unkündbar zu sein. Sehr beliebt ist diese Person bei ihrer Stellvertretung, die geschätzt sechs Monate im Jahr ein Doppelpensum fahren darf wegen ihr. Die Stellvertretung hofft insgeheim darauf, dass die Vermisste dereinst wirklich vermisst werden wird.

Der süchtige Gamer
Was für ein nervtötender Zeitgenosse. Der süchtige Gamer hat sein ganzes Privatleben nur noch auf eines ausgelegt. Das neue Videospiel, in welchem er entweder stundenlang durch den Wilden Westen reitet, Zombies killt oder einen Fussballverein führt. Süchtige Gamer haben keine anderen Hobbies mehr und sprechen praktisch jeden darauf an, in der Hoffnung einen neuen Kameraden zu finden, mit dem sie die neusten „Heldengeschichten“ austauschen können. Bleibt zu hoffen, dass der süchtige Gamer dereinst genug von seiner „Droge“ hat.

Der Kinderhasser
Er verabscheut Lunches mit seinen Arbeitskollegen. Vielleicht, weil er diese generell nicht mag. Oder aber, weil er keine Lust mehr hat die ewigen Kindergespräche seiner Teammitglieder anzuhören. „Ou, geschtert het die chlei Susi aber e ganz e grosses Gschäft uf e Bode gmacht. Heieiei.“ oder „Ach, ich cha mir keini freie Nomittäg meh gönne, will dr chlini Thomas isch halt scho e Wilde und ich als gueti Helikoptermuetter muess ihn jedi Minute beufsichtige, also cha i die tolle Netflix-Serie wo ihr alli drüber redet scho gar nid luege.“ wie auch „Jo, ich loh mini chlei gärn sälber entscheide was sie so isst und au wenn sie ins Bett goht. Weisch, ich gseh halt s Chind als völlig glichberächtigt. Es isch au mini beschti Fründin und so. Hach, sit sie do isch ha ich ändlich au dr Grund für mini Exischtänz erfahre“ sind Sätze, die der Kinderhasser erst zu dem gemacht haben, was er jetzt ist. Gut, eigentlich hasst er nur die Eltern…

Der Menschenhasser
Sein Lieblingsspruch: „Ich hass Mensche.“. Und man kann ihm eigentlich nid böse sein, betrachtet man die Bande von Vollhonks die ihn täglich für zehn Stunden umgibt. „Worum issesch du immer elei?“ wurde er schon oft gefragt. „Mir ässe dunde im Pauserüümli. Chum doch au.“ sind Einladungen, die seinen Blutdruck wieder in die Höhe schnellen lassen. Der Menschenhasser will in seiner Pause doch nur in Ruhe gelassen werden. Und, vielleicht hasst er die Menschen ja nur am Arbeitsplatz und ist bei seinen Freunden die netteste Person überhaupt? Wir werden es nie wissen.

Das Gipfeli-Zipfeli
Wir wissen nicht genau wie diese Personen aussehen, was sie denken oder fühlen. Aber sie existieren. Und sie hinterlassen in der Firmenküche sehr schräge Überreste. Wie zum Beispiel ein kleines Gipfeli-Zipfeli. Also sprich, das Zipfelchens eines Gipfelchens. Also, für die deutschsprachigen: die Spitze eines Hörnchens! Wer macht so was? Und warum? Und noch besser, warum hat er das Gipfeli-Zipfeli einsam und allein auf dem Teller mit den anderen frischen Gipfeli zurückgelassen? Ist dies eine Botschaft? „Ich gebe im Job auch nicht alles und entsprechend esse ich nur 9/10 von meinem Essen?“. Das Gipfeli-Zipfeli landet dann oft im Mistkübel. Sehr schade darum. Wir senden thoughts & prayers.

Der „Reply to All“
Die Krönung der Spezies Mensch. Das Upgrade zum Homo Sapiens. Geliebt von allen und bewundert für sein Schaffen. Seine Existenz ist ein Geschenk Gottes. Cool und sexy zu gleich. Ein Vorbild für die Alten und Jungen. Diese Person ist nichts von alledem. Denn gopferdammi, wer so doof ist und ständig den Reply to All-Button wählt, bei dem schleifts da oben (zeigt auf Gehirn) doch irgendwie, oder? Und, die absolute Krönung sind dann die Reply to All-Könige, die auf eine Reply to All-Antwort mit einem Reply to All antworten und darauf hinweisen, dass man nicht auf Reply to All drückt! Ich brauch glaubs jetzt nen Tee.

Bürotypen – Teil 1
Bürotypen – Teil 2
Bürotypen – Teil 3
Bürotypen – Teil 4
Bürotypen – Teil 5
Bürotypen – Teil 6
Bürotypen – Teil 7
Bürotypen – Teil 8
Bürotypen – Teil 9
Bürotypen – Teil 10
Bürotypen – Teil 11
Bürotypen – Teil 12
Bürotypen – Teil 13
Bürotypen – Teil 14
Bürotypen – Teil 15
Bürotypen – Teil 16
Bürotypen – Teil 17
Bürotypen – Teil 18
Bürotypen – Teil 19

Kommentare

Leave a Reply

One Ping

  1. Pingback:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Loading…

0
Dominik Hug

Autor: Dominik Hug

Mitdreissiger. Basler. Auch im Erfolg stets unzufriedener FCB-Fan. Filmkritiker. Leidenschaftlicher Blogger. Strassensportler. Apple User. Hat eine Schwäche für gute Düfte. Liest eBooks. Hört gerne Rockmusik. Fährt einen Kleinstwagen. Geht gerne im Ausland shoppen. Herzkalifornier. Hund vor Katze. Hat immer eine Sonnebrille dabei. Gelegentlicher XBox-Zocker. Hat 2016 überlebt.

Facebook Profil

Arbeiter in Berlin bohrt Energiewende an. (Die Woche 8/2019)

Der Geist in der Flasche