in

DIE BESTEN 3 IN BERN

Bern im Sommer ist der shit – aber so ein Herbst hat auch vieles zu bieten. Nebst der schönen Natur hab ich auch einfach immer wieder grosse Freude an den offenen Menschen hier. Am Donnerstag wird einem bei einem Bierchen im Kapitel an der Bar spontan ein Job angeboten und am Samstag auf der Pläfe trank ich mit einer Frau die säuberglismets verkaufte ein Bierchen und hab mich schlussendlich 2 Stunden mit ihr über Gott und die Welt unterhalten. C’est Berne…

CLAPTONE @ Bonsoir (13.11.)

Claptone, der Cro unter den DJs im elektronischen hat ein neues Album am Start und beehrt das Bonsoir. Der Eventtext vom Club ist nicht so umfassend, also eigentlich nicht vorhanden. Ein Zeichen dafür, dass man über diesen weltbekannten Act nichts sagen muss um die Tanzwütigen in den Club zu bringen. Das Intro und Outro machen die sympathischen Trinidad Jungs und wer zu Beginn der Party eine Starthilfe braucht, bestellt an der Bar einen Fireball – da kriegt der Begriff Topshot mal eine ganz neue Bedeutung, I like!

ROBOSONIC / ME & HER @ Rondel (14.11.)

Lollo welcher die Bookings für die Abflug Parties im Rondel die Bookings macht, hat wohl eine Budgeterhöhung gekriegt. Nebst dem Topact Robosonic welche für die House Legende einen hammer Remix von „House Music“ produzierten, spielen auch Jen und Phuong, die zwei supersympathischen Girls von Me & her welche aktuell rund um den Globus touren. Die zwei Energiebündel spielen übrigens dann auch noch am Sonntag Nachmittag an der Katerbrunch Party im Rondel. Smalltown Collective, Alex Belluscio und She Nionika runden die Nacht musikalisch ab.

DISKO DARIO @ Kapitel (14.11.)

Es müssen nicht immer Acts aus dem Ausland sein, dachten sich wohl die Stubete Jungs. Disko Dario, ein Berner der sich sicherlich freut im Kapitel sein neues Live Set zu präsentieren, ist der Beweis für hochkarätigte Underground Acts aus der Schweiz. Meskal von Sinsonic aus Bern und Elektrostubete Resident Lucky werden Dario die Stirn bieten.

Euer

Boris

boriswhy.com

Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Loading…

0
best of wochenende

Autor: best of wochenende

Unser Zürcher Erzbischof:

Alex Flach betreut die Medienarbeit diverser führender Clubs in der deutschen Schweiz, darunter führende Locations wie das Hive (Zürich), der Nordstern (Basel), das Rok (Luzern), die Zukunft (Zürich) oder der Hinterhof (Basel). Zudem schreibt er im Tages Anzeiger eine wöchentliche Nightlife-Kolumne, ist wöchentlich Studiogast in der Sendung Friday Night von Jonas Wirz auf Radio 24, ist Chefredaktor der Drinks Schweiz, des offiziellen Organs der Schweizer Barkeeper Union, betreut seit Anbeginn die Kommunikation des tonhalleLATE-Projekts der Tonhalle-Gesellschaft Zürich und bildet neuerdings, und zusammen mit Marc Blickenstorfer, Zürich Tourismus-Exponenten in Sachen Nachtleben aus.

Unser Basler Perlentaucher:

Jannik Roth managt Artisten, veranstaltet Events und spielt darüber hinaus als Liebkind auch noch Platten und das alles und allermeistens in Basel. Tipps von einem der die Nächte am Rheinknie kennt wie kaum ein Zweiter.

Unser Berner Botschafter:

Boris, music addict, DJ seit beinahe 20 Jahren und trotz der Ü30 immer noch sehr aktiv im Nachtleben ist in Bern besser bekannt als Boris WHY oder WENOTME. Als Resident von audiotheque kennt Boris die Berner Szene nicht bloss, er hat sie in den letzten Jahren auch mitgeprägt. Unser Bundeshauskorrespondent wird Dir wöchentlich neue musikalische Leckerbissen in der schönen Hauptstadt empfehlen – manchmal bereits bekannnte aber hochqualitative, manchmal noch nicht sehr famous aber genau so talentierte Acts, die Du Dir unbedingt anhören solltest.
boriswhy.com

Das Bundesamt für Gängelung (BAG) teilt mit.

Betrifft: Paris 11/13. Lieber Roger de Weck, nimm den sogenannten Programmdirektor Ruedi Matter aus dem TV-Programm. Unverzüglich.