in

Zombie Shooter – schwedischer Oldie trifft auf blutleere Untote

„Willst du nicht lieber mal was anständiges schauen?“

Doch, manchmal schon. Je älter ich werde, umso mehr schätze ich meine spärliche Freizeit. Mir auch noch wirklich die hinterletzte Verdummungsverfilmung eines schlechten Regisseurs anzusehen, das bring ich echt nicht mehr übers Herz. Aber Lundgren geht immer!

Inhalt:
Ein mysteriöses Virus hat Milliarden Menschen getötet und viele andere in blutdurstige Zombies verwandelt. Die Regierung kämpft verzweifelt gegen das Virus und rekrutiert junge Soldaten, die die Zombie-Horde stoppen sollen. Angeführt von Captain Kyle Walker reist das Elite-Team nach Terminal City, dem Ursprungsort des Virus-Ausbruchs. Sie sind auf der Suche nach einem Team von Wissenschaftlern, die seit längerem an einem Wirkstoff gegen das Virus forschen. Unter ihnen ist auch die Tochter von General Conlan. Doch um sie zu erreichen, müssen sich die Soldaten durch eine Stadt kämpfen, die mit Zombies überfüllt ist.

Zombie Shooter, basierend auf dem Videospiel Dead Trigger (übrigens auch der Originalname des Film) ist grundsätzlich totale Grütze. Der Film versucht an vielen Stellen witzig, gruselig oder actionreich zu sein. Viel davon gelingt ihm aber nicht. Die fast lustigen Stellen werden stets zerstört durch die viel zu schlechten Amateurdarsteller, die man an die Seite einiger Hollywood-Bekanntheiten gepackt hat. Das junge Dead Trigger-Team jedenfalls ist eines der grösssten Castingmissgeschicke, die ich in jüngerer Zeit habe erleben dürfen. Der Gruselfaktor ging leider völlig flöten, da die Story sich so dermassen lächerlich anfühlte, dass ich als Zuschauer eigentlich nur schmunzeln musste, da das Gezeigte wiederrum so strunzdumm war. Action… naja, es wurde geballert, es gab sehr viel CGI-Blut zu sehen, aber wir sprechen hier von einem Filmniveau, welches viele Filme von Dolph Lundgren noch bei weitem unterbietet.

Und ich gebe Dolph hier keine Schuld. Der hat seine Sache so gut gemacht wie es das Produktionsteam eben zugelassen hat. Eher erschreckend, dass neben Lundgren Isaia Washington agiert.  Wie zum Geier ist dieser Schauspieler do dermassen tief gefallen, dass er sich eine Nebenrolle in einer C-Produktion besorgen musste? Auch Autumn Reeser habe ich noch in besseren Rollen in Erinnerung.

Fazit: Du willst einen ordentlichen Zombie-Kracher mit Dolph Lundgren? Dann greif bitte zu Battle of the Damned. Zombie Shooter ist ein blutleeres und lächerliches Werk, welches tunlichst ignoriert werden sollte.

Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Loading…

0
Dominik Hug

Autor: Dominik Hug

Mitdreissiger. Basler. Auch im Erfolg stets unzufriedener FCB-Fan. Filmkritiker. Leidenschaftlicher Blogger. Strassensportler. Apple User. Hat eine Schwäche für gute Düfte. Liest eBooks. Hört gerne Rockmusik. Fährt einen Kleinstwagen. Geht gerne im Ausland shoppen. Herzkalifornier. Hund vor Katze. Hat immer eine Sonnebrille dabei. Gelegentlicher XBox-Zocker. Hat 2016 überlebt.

Facebook Profil

5 Zürifeten fürs WE von Nukem und Mändy von Zu

Star Trek: Discovery – Besprechung zu “Donnergrollen” (S2E6)